Homepage Rezepte Chili-Hähnchen mit gebackenen Kartoffeln

Zutaten

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 rote Chilischote
1 unbehandelte Limette
3 EL Orangensaft
3 EL Rum
1 EL scharfer Senf
1 TL Oregano
1 TL brauner Zucker
4 Hähnchenkeulen (ca. 200 g pro Stück)
4 große Kartoffeln
2 EL Butter

Rezept Chili-Hähnchen mit gebackenen Kartoffeln

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht

4

Zutaten

Portionsgröße: 4
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • 1 unbehandelte Limette
  • 3 EL Orangensaft
  • 3 EL Rum
  • 1 EL scharfer Senf
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL brauner Zucker
  • 4 Hähnchenkeulen (ca. 200 g pro Stück)
  • 4 große Kartoffeln
  • 2 EL Butter

Zubereitung

  1. Für die Marinade die Zwiebel und den Knoblauch schälen und würfeln. Chili hacken, Limetten heiß abwaschen. Von der Limette die Schale abreiben und den Saft auspressen. Alles zusammen mit Orangensaft, Rum, Senf, Oregano, Zucker und 1/2 Tl Salz zu einer Paste pürieren.
  2. Die Hähnchenkeulen waschen, trockentupfen und die Haut mehrmals mit einem scharfen Messer einschneiden. Zusammen mit der Marinade in einen Gefrierbeutel geben und ca. 4 Stunden marinieren lassen.
  3. Backofen auf 225 Grad vorheizen. Die abgetropften Hähnchenkeulen auf einen Rost legen, darunter ein Backblech schieben und 30 Minuten garen. Dabei regelmäßig mit dem Bratfond bestreichen.
  4. Die Kartoffeln waschen, mit der Butter einpinseln, auf ein Backblech legen und im Ofen bei ebenfalls ca. 225 Grad 60 Minuten garen. Zusammen mit den fertigen Hähnchenkeulen servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login