Rezept Chinesische Hühnerbrühe

Mal was anderes ist diese Chinesische Hühnerbrühe mit u.a. Hähnchen, Schinken, Lauch, Ingwer, Reiswein, und Shiitake-Pilzen.

Chinesische Hühnerbrühe
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Reicht für 2 l Brühe:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Asian Basics
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 62 kcal

Zutaten

1 Stange
4-5 getrocknete Shiitake-Pilze
1
Sternanis
1 TL
Sichuan-Pfeffer
2 EL
Reiswein

Zubereitung

  1. 1.

    Das Hähnchen innen und außen waschen, abtropfen lassen und in einen großen Topf geben. Schinken daneben legen und beides mit etwa 2 l Wasser begießen. Topf auf den Herd stellen und den Inhalt erhitzen.

  2. 2.

    Vom Lauch die Wurzeln und die ganz dunkelgrünen Teile abschneiden. Die Stange längs aufschlitzen, gründlich waschen und grob schneiden. Den Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Zitrusfrucht waschen, Orangenschale dünn abschneiden oder die Mandarine abschälen (die Frucht gleich aufessen, für die Suppe ist nur die Schale gefragt). Alles mit Pilzen, Sternanis und Pfeffer in den Topf werfen. Mit Reiswein und Salz abschmecken und den Deckel halb auflegen (einen Kochlöffel dazwischenklemmen). Die Brühe bei schwacher Hitze 1 1/4 Stunden fast kochen lassen.

  3. 3.

    Huhn in der Brühe erkalten lassen, dann rausheben und einen Salat draus machen oder einen Teil davon gleich für eine Suppe (Rezepte nebenan) verwenden. Die Brühe durch ein Sieb gießen und auskühlen lassen. Das Fett, das sich oben absetzt, mit dem Löffel wegschöpfen. Einen Teil der Hühnerbrühe auch gleich weiterverwenden (auch Rezepte nebenan), den Rest einfrieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login