Rezept Conejo en Solmorejo - Kaninchen auf kanarische Art

Jede Hausfrau auf den kanarischen Inseln hat ihr eigenes Rezept. Hier ist meine Abwandlung.

Conejo en Solmorejo - Kaninchen auf kanarische Art
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

1
gutes Olivenöl
1
trockener Weisswein
1
Wildfond (alternativ Wasser)
1
Chilischote
schwarze Oliven
getrocknete Tomaten (in Öl)
schwarzer Pfeffer (aus der Mühle)
2 TL
grobes Meersalz

Zubereitung

  1. 1.

    Den Knoblauchknollen am Stielansatz einen Deckel abschneiden.Die Knollen mit Olivenöl betreufeln und im Ofen bei ca. 200° garen. Wenn das Fruchtfleisch des Knoblauchs weich ist, die Knollen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Das weiche Fruchtfleisch aus den Knoblauchzwiebeln drücken und auffangen.

  2. 2.

    Das Kaninchen in 10 - 12 gleich große Stücke zerteilen.

  3. 3.

    Marinade:
    Die getrockneten Tomaten, die Chilischote und die Oliven klein schneiden. Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Thymian und Oregano mischen. Die Knoblauchpaste mit reichlich Olivenöl und alle anderen Zutaten dieses Schrittes mischen und eine Marinade herstellen. Das Kaninchen mit der Marinade bestreichen und mindestens 8 h kühl stellen.

  4. 4.

    Die Kaninchenteile trocken tupfen und im Bräter scharf anbraten. Mit Weißwein ablöschen. Den Rest der Marinade hinzugeben und mit Wildfond auffüllen, bis die Teile leicht bedeckt sind. Nun im Ofen bei 200 °, ca. 1 - 1/12 h schmoren. Aus der Flüssigkeit kann nach dem schmoren eine leckere Soße gezogen werden. Braucht man aber nicht unbeding, weil das Kaninchen traditionel mit Papas Arrugadas und Mojo (bei mir Mojo Rojo und Mojo Verde) serviert wird.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login