Rezept "Conzis dicke Hefeschnecken"

luftiger, weicher Hefeteig gerollt zu Nuss-Rosinen- Zucker-Zimt Schnecken mit Eigelb bepinselt , ein Traum, wenn man eine noch lauwarm naschen darf

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
10-15
Schwierigkeitsgrad
mittel

Zutaten

1000
400 ml
zimmerwarme Milch
60 gramm
1 Teelöffel
ca.100 gramm
6o gramm
gehackte Nüsse
1 Teelöffel
Walnussöl
5o-6o gramm
Zimtzuckergeschmisch
42 gramm
frische Hefe oder Trockenbackhefe (25 gramm) , hier doppelte Menge, da auf 5oo gramm Mehl berechnet

Zubereitung

  1. 1.

    Mehl in die große Schüssel der Küchenmaschine sieben. Milch, Zucker u. Safran /aufgelöst in einen Topf geben, dann mit der Butter erwärmen, bis die Butter sich aufgelöst hat. (nicht zu heiß werden lassen , höchstens 4o grad) Nun geben wir die Hefe hinzu u. verrühren das Ganze mit einem Schneebesen.

  2. 2.

    Masse zum Mehl geben u. mit dem Knethaken zu einem Klumpen verarbeiten. Nun lassen wir den Teig ca.50 min. an einem zugfreien Ort "gehen", bedeckt mit einem feuchten Küchentuch. Der Teig sollte sich verdoppeln. Anschließend den Teig gut durchwalken u. ca. 2,5-3 cm Durchmesser starke Rollen formen. Die Nüsse mit dem Walnussöl vermischen und die Rollen damit einpinseln, Zucker u. Zimt drüberstreuen, weitere Rollen mit Rosinen spiken , je nach Belieben nur mit Zimtzucker bestreuen und zu Schnecken rollen.Nochmals lassen wir die Schnecken an einem warmen Ort kurz "gehen".1Ein verquirlen u. hiermit die Schnecken bestreichen. Den Herd Ober/Unterhitze auf 170 grad vorheizen und anschließend gold gelb backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Hefe?

Also ich hätte jetzt mal gerechnet 25 g frische Hefe auf 500 g Mehl. Da ich jetzt nur 1 Päckchen Hefe gekauft habe (42 g) kann ich mir jetzt beim "Gehenlassen" etwas mehr Zeit lassen, als oben beschrieben.

@kurbis, kannst Du vielleicht schreiben, wie viel Hefe Du nimmst? Deine Schnecken gehen gigantisch auf trotz der kurzen "Gehzeiten". Ein wenig hadere ich noch das Fett zur Hefe zu geben.

kurbis
Hefe ?
"Conzis dicke Hefeschnecken"  

@Aphrodite , sorry, dies war eines der Rezepte, wo ich gleichzeitig gebacken, gekocht und ..., habe es sorfort "bearbeitet".. Also bei frischer Hefe (42 g) reicht die Hefe für 5oo- 1000 gramm Mehl. Bei diesem Rezept hatte ich frische Hefe verwendet, irgendwie bilde ich mir ein die "geht" besser. Allerdings habe ich auch immer Trockenbackhefe im Vorrat, da die sich halt länger hält. Diese Päckchen sind meist auf 5oo gramm Mehl kalkuliert und entsprechen 25 gramm frischer Hefe. Die Gehzeit ist nicht genau festzulegen, denn ich habe in meinem Herd eine Garstufe. An einem warmen Ort, geht es aber auch, der Hefeteig mag keine Zugluft..Du brauchst nicht zu hadern, das Fett zur Hefe zu geben, es klappt garantiert, achte nur darauf, dass die Butter nicht zu heiß wird , wie beschrieben ca. 4o grad (wenn Du den Finger reinhälst u. du verbrennst Dich nicht )

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login