Rezept Couscous mit Gurken-Caponata

Die Caponata kann man auch ohne Couscous als Beilage machen, zum Beispiel zu Fisch oder Hähnchen. Gibt’s keine Minze, geht auch Basilikum.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Mein Kochbuch für Kochmuffel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 490 kcal

Zutaten

Meersalz
150 g
schwarze Oliven ohne Stein
1
Kaffeebecher Instant-Couscous (etwa 200 g)
100 g
1 TL
4 EL
Öl
4 EL
Apfel- oder Weißweinessig

Zubereitung

  1. 1.

    Die Gurken schälen und der Länge nach halbieren, dann in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und quer in halbe Ringe schneiden. Beides mit 1 TL Meersalz in einem Sieb vermischen und 15 Minuten abtropfen lassen. Die Oliven halbieren. Die Minze waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen.

  2. 2.

    In einem kleinen Topf 1 Kaffeebecher (gut 200 ml) Wasser aufkochen und vom Herd ziehen. Den Couscous hineinschütten, einmal umrühren und quellen lassen. Die Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett anrösten und wieder herausnehmen.

  3. 3.

    Den Zucker in der Pfanne schmelzen lassen. Das Öl dazugeben und die Gurken mit den Zwiebeln darin 1–2 Minuten andünsten. Oliven zugeben, mit dem Essig ablöschen und mit reichlich Pfeffer würzen. Zugedeckt bei kleiner Hitze 6–8 Minuten dünsten, bis die Gurken bissfest sind.

  4. 4.

    Den Couscous, die Mandeln und die Minze einrühren und noch 1 Minute durchziehen lassen. Mit Meersalz abschmecken und servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

scoville
Ohne Oliven,

dafür mit Rosinen und Couscous-Gewürzmischung.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login