Rezept Cranberry-Aprikosen-Lebkuchen

Während der Backofen aufheizt, ist der Tei für diese leichten und weichen Lebkuchen fertig und 15 Minuten später sind sie gebacken. Rezept für ein Backblech 42 x 35 cm.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
für 1 Backblech 42 x 35 cm
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

220 Gramm
Roggenmehl Typ 1150
340 Gramm
Weizenmehl Typ 405
80 Gramm
gemahlene Mandeln
80 Gramm
Cranberries getrocknet
100 Gramm
Aprikosen getrocknet
5 Esslöffel
gehackte Mandeln
220 Gramm
Rohrzucker
1 1/2 Teelöffel
abgeriebene Zitronenschale
3 gestrichene Esslöffel
Lebkuchengewürz
750 Milliliter
Milch, entrahmt oder fettarm
3
Eier, Größe M
3 Esslöffel
flüssiger Honig
1 Päckchen
Weinsteinbackpulver oder Backpulver

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech (42 x 35 Zentimeter) mit Backpapier auslegen.

  2. 2.

    Roggenmehl, Weizenmehl, gemahlene Mandeln, gehackte Mandeln, Rohrzucker, Zitronenschale, Backpulver und Lebkuchengewürz in einer Rührschüssel gut verrühren. Die Cranberries und die Aprikosen in feine Würfel schneiden, mit wenig Mehl bestäuben und vermischen.

  3. 3.

    Die Milch zu den trockenen Zutaten in die Rührschüssel geben und mit dem Handmixer verrühren. Die Eier und den Honig dazu geben und alles verrühren. Den flüssigen Teig auf das Backblech gießen und gleichmäßig verstreichen. Mit den Cranberry- und Aprikosenwürfel bestreuen.

  4. 4.

    Auf der mittleren Schiene in den Backofen schieben und 15 bis 18 Minuten backen. Die Lebkuchen bleiben relativ hell, etwa wie Milchkaffee. Mit dem Backpapier vom Blech ziehen und nach Belieben in Rechtecke schneiden oder mit Ausstechformen ausstecken.

  1. 5.

    Aufgrund des hohen Milchanteils halten sich diese Lebkuchen nicht so lange wie andere Lebkuchen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login