Homepage Rezepte Cranberry-Kugeln

Rezept Cranberry-Kugeln

Diese kleinen veganen Kugeln mit Haferflocken, Cranberrys, Apfelmark, Cashew-Mus und Walnusskernen gelingen dir ganz ohne backen. Du kannst sie als Dessert oder Snack genießen.

Rezeptinfos

unter 30 min
65 kcal
leicht
Portionsgröße

Für ca. 30 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 30 Stück

Zubereitung

  1. Die gefriergetrockneten Cranberrys in einem Hochleistungsmixer fein zerkleinern. Auf einen großen, flachen Teller streuen.
  2. Danach Haferflocken, Walnüsse, getrocknete Cranberrys, Cashewmus und Apfelmark in den Mixer füllen. Alles auf höchster Stufe in ca. 30 Sek. zu einer cremigen Masse pürieren.
  3. Aus der Masse mit leicht angefeuchteten Händen walnussgroße Kugeln formen und in den gemahlenen Cranberrys wälzen. Die Kugeln zum Aufbewahren in Schraubgläser schichten und im Kühlschrank lagern. So halten sie sich ca. 2 Wochen.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Super-Energy-Balls mit Datteln

Energy Balls selber machen – 20 Power-Rezepte

Süße Versuchung: Brombeer-Kokos-Cupcakes

14 himmlische Rezepte für vegane Cupcakes

Schoko-Bananen-Cookies

8 vegane Backrezepte mit 5 Zutaten