Rezept Crème Caramel

Ein ganz alter französischer Klassiker, der leider durch die Crème brûlée vollkommen verdrängt wurde. Dieses Dessert hat keine Luftblasen und ist innen wunderbar glatt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
3
Kommentare
(14)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
6
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

120 g
Zucker (für den Karamell)
500 ml
1
Vanilleschote
3
grosse Eier
50 g
feiner Zucker

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 130° (Heissluft) vorheizen.

  2. 2.

    Den Zucker für den Karamell in einem nicht zu schmalen Topf goldbraun schmelzen und 6 Förmchen (150 ml) damit ausgiessen. Etwas drehen, damit auch am Rand Karamell ist.
    (Ich nehme extra so viel Zucker, damit auch eine schöne Karamellsauce entsteht. Beim Stürzen bleibt oft einiges in der Form zurück.)

  3. 3.

    Die Vanilleschote auskratzen und die Körnchen in das Gefäss geben, in das nachher die Milch durchgesiebt wird.
    (Das mache ich deshalb, damit nicht nachher beim Durchsieben die Vanillekörnchen im Sieb hängen bleiben, sondern im Flan zu sehen sind.)

  4. 4.

    Die Milch mit der ausgekratzten Schote aufkochen.

  1. 5.

    Mindestens einen Liter Wasser aufkochen (je nach Grösse der verwendeten Form für das Wasserbad).

  2. 6.

    Die Eier mit 50 g Zucker verrühren und die heisse Milch unter ständigem Rühren langsam zugiessen.

  3. 7.

    Diese Eiermilch durch ein Sieb in das Gefäss mit den Vanillekörnchen giessen.

  4. 8.

    Jetzt die Förmchen mit der Eiermilch füllen und in eine grosse Auflaufform oder in die Fettpfanne stellen. Bereits jetzt das Ganze auf die zweitunterste Schiene im Backofen stellen, dann das heisse Wasser angiessen, bis die Formen mindestens zur Hälfte im Wasserbad stehen.

  5. 9.

    1 Stunde bei 130°, dann die Temperatur auf 100° herunterschalten und noch eine weitere Stunde im Ofen lassen (Heissluft)= 2 Stunden insgesamt.
    Danach die Förmchen aus dem Backofen nehmen, etwas abkühlen lassen und einige Stunden, besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.

  6. 10.

    Vor dem Servieren die Creme mit einem spitzen Messer vorsichtig am Rand lösen und mit dem Finger etwas lockern, dann verteilt sich der Karamell rundherum und der Flan lässt sich ganz leicht stürzen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(14)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
die Crème Caramel ist fertig
Crème Caramel  

 

Belledejour
Unsere Creme war nicht so dunkel aber topp !
Crème Caramel  

Ein gut vorzubereitendes Dessert, das immer noch gegessen werden kann, auch wenn kein Platz mehr im Magen sein sollte. ;-)

Rinquinquin
:-))

Damals hatte ich noch ein anderes Telefonino, das nicht so schöne Fotos ablieferte. Dein Foto, liebe Belle, ist genau richtig. 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login