Rezept Deftige Soljanka

Line

Die "Original russische Soljanka" - behutsam variiert nach einem Rezept von Kurt Drummer - dem Fernsehkoch des Ostens der 60-iger und 70-iger.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
8-10
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1,5 Liter
kräftige Fleichbrühe
75 ml
Sonnenblumenöl
4
große Zwiebeln
4
Knoblauchzehen
3
Gemüsepaprika (rot, gelb, grün)
1
rote Peperoni
4-5
große Salz-Dill-Gurken aus dem Fass
1/4 Liter
Salzgurkenlake
140 g
Tomatenmark
1
Zitrone unbehandelt
100 g
Rinder-oder Schweinebraten
100 g
kräftig geräucherter Schinkenspeck
100 g
feine Salami
100 g
Würstchen in Scheiben geschnitten
12 Stk.
schwarzer Pfeffer
8 Stk.
Piment
3 Essl.
edelsüßer Paprika
2 Teel.
Pimenton de la vera dulce
1 Teel.
Pimenton de la vera picante
1 1/2 Bund
frischer Dill
Meersalz

Zubereitung

  1. 1.

    Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden, Paprika und Peperoni entkernen, vierteln und in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Salzgurken in feine Scheiben schneiden. Braten, Schinkenspeck und Salami in Streifen schneiden.

  2. 2.

    Aus der halben Zitrone (ungeschält) mit Pfefferkörner, Piment und den Lorbeerblättern in etwas Brühe einen kräftigen Sud kochen und abseien.

  3. 3.

    In einem Topf Sonnenblumenöl erhitzen und die Gemüse darin anschwitzen lassen. Tomatenmark, Paprikapulver und Pimenton zufügen und anschwitzen. Braten, Schinkenspeck und Salami sowie Würstchen zugeben, mitschwitzen lassen. Letztlich die Salzgurkenscheiben. Fleischbrühe, Gewürzsud und Gurkenlake auffüllen - alles 10 Minuten sanft köcheln lassen - die Gemüse sollten noch leichten Biss haben. Dill fein hacken und die Hälfte in die nicht mehr kochende Suppe geben. Fünf Minuten ziehen lassen. Abschmecken.

  4. 4.

    Restliche Zitrone schälen und in Scheiben schneiden. Sojanka in Suppenschalen füllen, mit restlichen Dill bestreuen - Zitronenscheibe auflegen und mit einem dicken Klacks saurer Sahne servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login