Rezept Dessertkuchen mit Birnen im Würzsud

Ich habe festgestellt, dass ich Birnen lieber mag als Äpfel. Birnen sind milder im Geschmack und genauso vielseitig einzusetzen. Hier als kleiner Rührkuchen zum Dessert.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
6
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

Für die Gewürzbirnen:

6 kleine
100 g
brauner Zucker
2-3
Gewürznelken
2-3
Kardamom Kapseln
1
Zimtstange
5-6
Pimentkörner
1-2
Sternanis
1/2
Biozitrone

Für den Rührteig:

40 g
Butter (Zimmertemperatur) etwas Butter für die Förmchen
50 g
2
1/2 Päckchen
Vanillezucker
140 g
gemahlene, süße Mandeln
40 g
Hirse- oder Weizenmehl
1 TL
2 EL
Mandelblättchen zum Bestreuen
200 ml
Süße Sahne oder Vanillesauce

Zubereitung

  1. 1.

    Birnen schälen und mit den Gewürzen, der in dünne Scheiben geschnittenen Zitrone und dem Wasser in einem Topf aufkochen und anschließend 15-20 min. simmern lassen bis die Birnen weich sind, ggf. mit einem Holzspieß prüfen. Birnen abtropfen und abkühlen lassen. Bis hier hin lässt sich der Dessertkuchen auch vorbereiten. Der Birnensud kann wie ein Sirup zum Aromatisieren anderer Speisen im Kühlschrank aufbewahrt und weiterverwendet werden.

  2. 2.

    Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. 6 Förmchen mit etwas Butter dünn einfetten und innen mit etwas Hirsemehl bestreuen.

  3. 3.

    Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker cremig schlagen und nach und nach die beiden Eier zugeben und unterschlagen.

  4. 4.

    Die gemahlenen Mandeln, die Hirse bzw. das Mehl und das Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Teig zu einem Drittel in die Förmchen füllen und jeweils eine Birne in die Mitte der Form setzen. 25-30 min. backen. Kurz vor Ende der Backzeit mit Mandelblättchen bestreuen. Die Kuchen aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen, bei Bedarf aus der Form heben und vor dem Servieren mit jeweils 1-2 EL Birnensud tränken. Lauwarm genießen. Wer mag serviert noch Vanillesauce oder gekühlte, angeschlagene Sahne dazu.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kurbis
Alternative zu Äpfeln/Zwetschgen

Super , eine tolle Herbstnachspeise, die man auch  zu einem "Wildmenü" hervorragend passen würde.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login