Rezept Dinkelbrot -Kernig-

Line

Dinkelbrot, aus Dinkelmehl und Körnern, wenig Hefe. Ein kernig, neutrales und leckeres Brot.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
1 Brot
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

150 gr.
9 gr.
700 ml
1 TL
Meersalz
1 Msp.
1 Msp. Brotgewürz bayrisch, muss nicht kann
Butter für die Kastenform( 25x12cm)

Zubereitung

  1. 1.

    Den Kochdinkel in einem Topf mit 400 ml Wasser einweichen ca. 20 Minuten, evtl. hochkommende Schalen abschöpfen, danach absieben. Mit den restl. 300 ml Wasser wieder aufüllen und 20 Minuten auf kleiner Flamme kochen, bis die Körner weich sind, ähnl. wie Reis. Die Körner lauwarm werden lassen.

  2. 2.

    Das Dinkelmehl mit dem Salz und dem Brotgewürz vermischen.
    Die Hefe in dem restlichen lauwarmen Wasser vom Dinkel verrühren/auflösen und unter die Dinkelmasse rühren.
    Den lauwarmen Kochdinkel mit der Hefe auf die Dinkelmehlmischung geben und einkneten, mit der Küchenmaschine, der Teig sollte klebrig und formbar, aber nicht zu nass sein, evtl. etwas Mehl mehr dazugeben. Es ist abhängig von den Körnern wie sie das Wasser aufsaugen. Je nach dem, mit lauwarmen Wasser oder Mehl ausgleichen.
    Eine Kastenform vorbereiten, ausbuttern und den Teig mit einem Teigschaber einfüllen, mindestens 2-3 Stunden (abhängig von der Raumtemperatur) mit Folie bedeckt gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat. Im vorgeheizten Backofen, mit einer feuerfesten Schale Wasser am Boden des Backofens oder auf dem Gitter , bei 250° einschieben, auf der 2. Schiene von unten. 25 bis 35 MiInuten backen bis das Brot eine schöne hellbraune Farbe hat und beim darauf Klopfen hohl klingt. Mindestens 4 Stunden auskühlen lassen.
    Das Brot bleibt gut frisch und saftig und schmeckt auch sehr lecker getoastet.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login