Rezept Doppelt gebackener Apfelkuchenkranz

Diesen Kuchen habe ich als Reiseproviant mitgenommen. Er ist saftig und kann aus der Hand gegessen werden.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
ca. 20
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

5
3 Tassen
4 Tassen
Mehl (Type 550)
1 Tasse
kohlensäurehaltiges Mineralwasser
2 EL
1 Tütchen
2 Tropfen
Bittermandelöl
4 Stück
Boskop-Äpfel
4 Kaffeelöffel
Zimtzucker
Semmelbrösel für die eingefettete Form
1 32er
Springform oder Kranzkuchenform

Zubereitung

  1. 1.

    Die Äpfel werden geschält und in Würfel geschnitten, mit dem Zimtzucker bestreut. Der Backofen wird vorgeheizt auf 200 Grad. Eine 32er Kranzkuchenform oder Springform wird gut eingefettet und mit Semmelbrösel ausgestreut.

  2. 2.

    Die (Voll-) Eier werden mit dem Zucker in der Küchenmaschine schaumig geschlagen, bis sie weiß werden.

  3. 3.

    Das Backpulver wird mit dem Mehl vermischt und dann mit Margarine und Mineralwasser und Bittermandelöl zusammen auf die Eischaummasse gegeben. Nur kurz kräftig von der Küchenmaschine durchrühren lassen und die Zimtäpfel daruntergeben und von Hand durchmischen.

  4. 4.

    Die Kuchenmasse in die gefettete und eingestreute Form geben und in den Backofen schieben. Den Backofen nun auf 180 Grad herunterdrehen (Umluft auf ca. 160 Grad) dies ist von Backofen zu Backofen unterschiedlich. Bitte hier Eure Erfahrungswerte ansetzen. Den Kuchen ca. 50 Minuten backen.

  1. 5.

    Danach den Kuchen herausnehmen und auf ein Kühlgitter setzen und ein feuchtes Küchenhandtuch darüber geben. Nach ca. 5-10 Minuten (je nach Haftgrad in der Backform) den Kuchen herausnehmen und noch einmal für ca. 15 Minuten - nun kopfüber - backen.
    Der zweite Backgang wird erforderlich, weil die Äpfel tief in den Teig eingesunken sind und somit der Kuchen unten in der Backform nach dem 1. Backgang noch "klitschig" ist.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login