Rezept Doradenfilets mit Flusskrebsen in Safransauce

Line

ein Fischgericht für Gräten-Allergiker mit einer göttlichen Sauce, dazu Haricots de la mer

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

3
kleine Doraden
125 g
Chilifäden
--------
170 g
Haricots de la mer (Glas)
1
Tomate (enthäutet, entkernt, gewürfelt)
1
Knoblauchzehe, feingehackt
-------

die Sauce:

20 g
1
Schalotte, feingeschnitten
70 ml
Weisswein
70 ml
Noilly Prat Original dry
200 ml
Fischfond (Glas)
20
Safranfäden
120 ml
weisser Pfeffer
1
Hauch Peperoncino, gemahlen
20 g
kalte Butter

Zubereitung

  1. 1.

    Die Doraden filetieren, ganz sorgfältig jede Gräte entfernen und die Haut abziehen. Teller vorwärmen.

  2. 2.

    Die Haricots de la mer in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser überbrausen und gut abtropfen lassen. Den Knoblauch in etwas heissem Olivenöl kurz anschwitzen, die Bohnen zufügen, vermischen und erwärmen. Die Tomatenwürfelchen zufügen, warmhalten.

  3. 3.

    Für die Sauce die Schalottenwürfelchen in der heissen Butter anschwitzen, mit Weisswein und Noilly Prat ablöschen, einkochen lassen. Dann den Fischfond zufügen, die Flüssigkeit auf 3 El einkochen, Safran und Sahne zufügen, aufkochen und noch etwas einkochen lassen. Würzen, abschmecken, die kalte Butter einrühren und die Doradenfilets mit den Flusskrebsen darin erwärmen. Nicht mehr kochen lassen.

  4. 4.

    Die Doradenfilets mit Flusskrebsen und Sauce auf die Mitte der heissen Teller geben und die Meeresbohnen dazu legen. ------------- Dazu passt schwarzer Wildreis.

  1. 5.

    Dieses Meeresbohnen Algen-Gemüse ist in Nordwestfrankreich beheimatet. Es gehört in Frankreich zu den häufigsten Algengerichten. Die auch als Meeresspaghetti oder Meeresnudeln bezeichneten Haricots de Mer sind mild und würzig. Die Meeresbohnen zeichnen sich durch ihren hohen Vitamin C- und Vitamin D-Gehalt aus. -----------------------------Genießen Sie die Meeresbohnen, die vor dem Verzehr nur kurz blanchiert werden, als Salat oder Gemüse. Sie sind knackig, schmecken leicht salzig und passen besonders gut zu Fischgerichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Sehr, sehr, - - sehr, sehr fein!

Die Dorade mit Safran sowieso. Mit Flusskrebsen und dann noch mit den Algen. Ich musste heute erst einmal das Foto bewundern! Und jetzt suche ich noch jemanden, den ich mit diesem Einkaufszettel losschicken kann. Kochen könnte er/sie dann auch. Ach, wäre das schön!

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login