Homepage Rezepte Edelfisch-Frühlingsrollen mit Schwarzwurzel-Ragout

Zutaten

1/2 Zitrone
2 dünne Stangen Lauch
50 g Butter
1 EL Zucker
2 TL Mehl
100 ml Wermit (z. B. Noilly Prat)
100 ml Fischfond
200 g Sahne
100 g Butterschmalz zum Ausbacken

Rezept Edelfisch-Frühlingsrollen mit Schwarzwurzel-Ragout

Schwarzwurzeln gibt es von Oktober bis April. Das weißliche Fleisch schmeckt zart-würzig bis nussig. In der Spargelzeit ersetzen Sie die Wurzeln durch Spargel.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
750 kcal
mittel

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

Zubereitung

  1. Den Saft der Zitronenhälfte auspressen. Lachs- und Zanderfilet abbrausen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Fischwürfel in eine Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und gründlich mischen.
  2. Die Frühlingsrollenteigblätter auf einer Arbeitsfläche ausbreiten. Auf jedes Teigblatt etwa 3 EL von der Fischmischung in die Mitte geben. Den Teig jeweils rundum mit Eiweiß einpinseln. Den Teig auf den Seiten links und rechts etwas einschlagen, dann die Teigblätter straff aufrollen. Die Frühlingsrollen in den Kühlschrank stellen.
  3. Die Schwarzwurzeln waschen, schälen und schräg in mundgerechte Stücke schneiden. Die Schwarzwurzelstücke in kochendem Salzwasser in ca. 6 Min. garen. Dann abgießen und abtropfen lassen.
  4. Den Lauch putzen, gründlich waschen und in Scheiben schneiden. Die Butter in einem Topf zerlassen, den Lauch darin ca. 1 Min. andünsten. Die Schwarzwurzelstücke dazugeben und 1-2 Min. mitdünsten. Den Zucker darüberstreuen und leicht karamellisieren lassen.
  5. Das Mehl über das Gemüse streuen und kurz anschwitzen, mit Wermut ablöschen. Den Fond und die Sahne dazugießen und offen bei mittlerer Hitze sämig einkochen lassen. Das Ragout mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und warm halten.
  6. Das Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen, die Edelfischrollen darin in ca. 6 Min. rundum goldbraun und knusprig ausbacken. Die Edelfisch-Frühlingsrollen herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit dem Gemüse servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Das ist Mmmhh!!!

Heute nachgekocht, allerdings ohne Fisch, dafür Reis zum Schwarzwurzelragout.

Es schmeckt himmlisch, lediglich Provence-Kräuter habe ich zum Schluss noch hinzugefügt! Volle Punktzahl und kommt bestimmt noch öfter auf den Tisch.

Da ist man dann entschädigt für die doch relativ aufwendige Vorbereitung der Schwarzwurzeln.

Anzeige
Anzeige

Rezeptkategorien

Login