Homepage Rezepte Einfacher Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube

Rezept Einfacher Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube

Beeren mit Wolke: ein saftiger Johannisbeerkuchen, überbacken mit einer üppigen Schicht Baiser.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel
Portionsgröße

Für 12 Stücke

Zutaten

Portionsgröße: Für 12 Stücke

Zubereitung

  1. Johannisbeeren waschen, von den Rispen streifen. 150 g Johannisbeeren abnehmen, beiseite stellen. Restliche Beeren mit 50 g Mehl mischen.
  2. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Butter und 70 g Zucker schaumig schlagen, Limettenschale zugeben. Eier trennen, Eigelbe nach und nach unterrühren. Restliches Mehl unterheben.
  3. Eiweiß steif schlagen, restlichen Zucker unter ständigem Weiterschlagen einrieseln lassen. Unter die vorbereitete Masse heben. Bemehlte Johannisbeeren vorsichtig unterheben.
  4. Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Teig hineinfüllen. Die beiseite gestellten Johannisbeeren darüber streuen. Auf der 2. Schiene von unten 1 Stunde backen, nach ca. 40 Minuten den Kuchen abdecken.
  5. Eiweiß steif schlagen, Zucker unter ständigem Weiterschlagen einrieseln lassen. Masse auf dem Kuchen verteilen und 8-10 Minuten überbacken.

Sommerlich, fruchtig und säuerlich: Johannisbeeren sind der absolute Klassiker in der Beerenzeit und sorgen für besten Kuchengenuss im Sommer. Wenn Sie von den kleinen, roten Beeren nicht genug bekommen können, dann sollten Sie auch das Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube Rezept aus dem GU Kochbuch "Unsere Landküche" probieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login