Rezept Einfachste Fischwürze und Ausbackteig für unterwegs

Auf Vorrat mischen und bequem in den Angelurlaub mitnehmen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

Basis-Gewürze

Zubereitung

  1. 1.

    Mischung 1: Fenchelsamen, grobes Meersalz und schwarze Pfefferkörner zu gleichen Teilen in eine Gewürzmühle geben. Fisch mit Limettensaft beträufeln, mit der Mischung aus der Mühle würzen, flüssiger Butter einpinseln. 30 min im Kühlschrank ruhen lassen. Den Fisch direkt aus dem Kühlschrank kurz in nicht zu heißem Öl braten. Ideal für Dorsch.

  2. 2.

    Mischung 2: Schale einer Bio-Zitrone oder Bio-Orange abreiben. Diese trocknen falls man die Mischung aufbewahren möchte. Je 1 EL feines Meersalz, schwarzer Pfeffer, Paprikapulver edelsüß und fein gerebelter Thymian mischen, Schalenabrieb zugeben. Etwas Würzmischung mit Olivenöl verrühren, Fisch damit einstreichen, in einer schweren Pfanne bei mittlerer Hitze kurz braten, Butter zugeben, vom Herd ziehen und den Fisch kurz in der Pfanne rasten lassen. Gut für Köhler (Seelachs).

  3. 3.

    Mischung 3: Je 1 EL grobes Meersalz und "Bunte Pfefferkörner", 1 TL Chiliflocken sowie etwas Anissamen in eine Gewürzmühle geben. Fisch damit würzen und bei mittlerer Temperatur nicht zu lange in Butterschmalz braten. Beispielsweise Rotbarsch oder Wels.

  4. 4.

    Wer dem Fisch noch eine knusprige Hülle verpassen möchte, verquirlt 125 g Mehl, 1 Ei, 100 ml Wasser und etwas Salz zu einem Eierkuchenteig und lässt diesen kurz rasten. Anschließend werden mundgerechte, gewürzte Fischhappen durch den Teig gezogen und in heißem Öl ausgebacken - außen knusprig und innen saftig.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login