Rezept Eingelegte Knoblauchzehen

Wunderbare Beilage zu Gekochtem oder auch Gegrilltem.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
4
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
3 Gläser
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

1/2 l
Weißwein
100 ml
Weißweinessig
75 g
2
Chilischoten
8
Gewürznelken
1 TL
Pfefferkörner weiss
2 TL
Meersalz
4 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Die Knoblauchzehen schälen und in einzelne Zehen teilen.

  2. 2.

    Wein, Essig, Zucker, Gewürze und Salz zusammen mit den Knoblauchzehen 3 Min. kochen lassen. Erkalten lassen und über Nacht im geschlossenen Topf stehen lassen.

  3. 3.

    Am nächsten Tag nochmals 5 Min. kochen lassen und wieder erkalten lassen.

  4. 4.

    Die Knoblauchzehen mit Sud in ein Deckelglas füllen. Nun das Öl darüber gießen und verschließen. Hält sich bis zu 1Jahr.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Liebstöckel
Die Zehen haben Suchtfaktor!
Eingelegte Knoblauchzehen  

Heute hätte ich ein "fast" identisches Rezept publiziert. Blos gut, dass ich vorher nachgeschaut habe, ob es so etwas schon gibt. Zu einen Grillabend sind sie marinierten Zehen perfekt! Sie halten bei mir aber kaum über den Sommer (siehe Titel). Man muss sich halt die Genuss-Tage gut aussuchen :-)) - Da auch Götter wild auf diese pikanten Zehen sind, wie ich als kleiner Mensch auch - hiemit fünf pikante Punkte.

Belledejour
Besten Dank dafür :-)

In unserer Rundumfamilie werden wir auch immer wieder auf diese Knoblauchzehen angesprochen und selbst zum Verschenken im Freundeskreis eignet sich solch ein Glas.

Rinquinquin
Lohnt sich das denn wirklich?

Inzwischen bekomme ich doch recht regelmässig neuen Knoblauch. Der erfreut mich eigentlich mehr als eingemachte Zehen, die anders schmecken. Und wie sieht es denn mit der Atemluft aus, Arztbesuche inbegriffen?

Belledejour
Frisch oder eingelegt ?

Natürlich gibts jetzt immer des öfteren den jungen Knoblauch. Dieser ist für Personen, die den ganz frischen nicht so gut vertragen können ideal und man riecht nicht so nach Knoblauch.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login