Rezept Entenbrust mit Kirschsoße

Exquisite Mischung: saftige Entenbrust mit knuspriger Haut in einer köstlichen Soße aus Schattenmorellen, Portwein und Entenfond. Dazu Schupfnudeln servieren.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Portionen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 700 kcal

Zutaten

Koriander (gemahlen)
150 g
150 ml
Portwein
1 Glas
Entenfond (400 ml)
1 EL
Soßenbinder
1 EL
Butterschmalz

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Haut der Entenbrustfilets jeweils kreuzweise einritzen. Filets mit Salz, Pfeffer und Koriander einreiben.

  2. 2.

    Je zwei Entenbrüste mit der Hautseite nach unten in einer heißen Pfanne ca. 3 Minuten kräftig anbraten. Wenden, auf der Fleischseite weitere 3 Minuten braten. Nebeneinander mit der Hautseite nach oben in eine flache, feuerfeste Form legen. Restliche Entenbrüste braten. Dann im Ofen auf der zweiten Schiene von unten ca. 15 Minuten braten.

  3. 3.

    Schalotten abziehen, fein würfeln. In der Pfanne mit dem Bratfett unter Rühren andünsten. Mit Portwein ablöschen, ca. 3 Minuten offen köcheln lassen. Entenfond und Thymian zugeben, 5 Minuten offen köcheln lassen. Kirschen zugeben, ca. 3 Minuten köcheln lassen, binden. Thymian herausnehmen. Abschmecken.

  4. 4.

    Entenbrüste herausnehmen und so in Alufolie einschlagen, dass die knusprige Haut frei bleibt. 5 Minuten ruhen lassen.

  1. 5.

    Schupfnudeln nach Packungsanweiung in Butterschmalz braten. Entenbrüste mit einem elektrischen Messer in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, auf eine vorgewärmte Platte geben. Fleischsaft zur Soße gießen. Soße mit Fleisch und Schupfnudeln servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Maus
schmeckt auch nach Weihnachten

Dieses Gericht wurde von mir für Weihnachten geplant. Leider ist daraus nichts geworden. Wir haben die Entenbrust auch um diese Jahreszeit genossen. Ich habe zum Abschmecken der Sauce noch ein Stück dunkle Schokolade 80 % genommen. Ist aber geschmacksache. Maus

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login