Rezept Erbsensuppe von Oma Lene

Ein echter Klassiker - schmeckt in grossen Mengen gekocht & mit vielen am Tisch am besten. Mit 2 Wiener Wuerstchen doppelt gut. Dazu passt: Weissbrot & ein frisches Bier

Erbsensuppe von Oma Lene
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4 hungrige Burschen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1/2 Päckchen
Schälerbsen
200 g
Dörrfleisch
2 Stk.
mittelgrosse Rinderbeinscheiben mit Knochen
1/2 Kopf
Sellerie
2 - 3 Stk.
Lorbeerblatt
8 Stk.
Pimentkörner
3 Stk.
Karotten
3 Stk.
mittelgrosse, festkochende Kartoffeln
1 Stk.
Brühwürfel

Zubereitung

  1. 1.

    Die Schälerbsen über Nacht (mindestens aber 3 Std.) in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen.

  2. 2.

    Suppenbasis kochen: Dörrfleisch und Beinscheiben in ca. 2L kaltem Wasser in einem großen Topf aufsetzen. Aufkochen, dann auf halber Hitze ca. 1 Std. köcheln. Sellerie und Karotten schälen, Lauch putzen. Mit dem Piment und dem 3 Lorbeerblättern dem Fleisch hinzufügen und nochmals 35 Minuten auf mittlerer Hitze mitkochen. Das Fleisch muss weich sein. Jetzt alles aus der Brühe heben und zur Seite stellen. Den Brühwürfel in der Flüssigkeit auslösen.

  3. 3.

    Die eingeweichten Erbsen mit inklusive Sud in die Brühe geben. Die Kartoffeln schälen und in ca. 0.5 cm große Würfel schneiden und ebenfalls hinzufügen. Die Knoblauchzehe andrücken und hinein geben. Alles aufkochen lassen und dann ca. 15 bis 20 Minuten auf halber Hitze köcheln.

  4. 4.

    Inzwischen die gekochten Karotten und den Sellerie in ca. 0.5 cm große Würfel schneiden, das Dörrfleisch und die Beinscheiben ausputzen und klein schneiden und alles ganz zum Schluss nochmals in der Suppe heiß werden lassen und dann servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login