Rezept Erdbeer-Tarteletts

Wer die Idee zum Blätterteig hatte, muss ein wahrer Meister gewesen sein. Echte Wohltäter aber waren jene, die ihn durch Einfrieren alltagstauglich machten.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Sweet Basics
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 380 kcal

Zutaten

2
Platten TK-Blätterteig (150 g)
4 EL
Erdbeerkonfitüre
150 g
1 TL
Vanillezucker

Zubereitung

  1. 1.

    Die Teigplatten auftauen lassen. Aus jeder Platte je zwei möglichst große, runde Fladen ausstechen. Aus dem restlichen Teig Ornamente schneiden.

  2. 2.

    Die Erdbeeren kurz im Sieb abspülen, trockentupfen, entkelchen und der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Die Erdbeerscheiben dachziegelartig auf den Teigkreisen jeweils zum Kreuz formen.

  3. 3.

    Backofen auf 200 Grad vorheizen (auch schon jetzt einschalten: Umluft 180 Grad). Die Erdbeerkonfitüre erhitzen, durch ein feines Sieb streichen und die Erdbeerscheiben damit bepinseln. Eigelb glatt rühren, die Teigplatten damit bestreichen (aber nicht die Ränder verkleben). Die Ornamente ebenfalls mit Eigelb bepinseln und beliebig zwischen die Beeren setzen.

  4. 4.

    Ein Backblech mit Wasser bespritzen, die Törtchen daraufsetzen und im Ofen (Mitte) etwa 20 Minuten backen. In der Zeit den Mascarpone mit Vanillezucker verrühren und die Creme zu den Törtchen servieren, die sowohl lauwarm als auch abgekühlt gegessen werden können.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Mit gekochtem Rhabarber...
Erdbeer-Tarteletts  

... und Rhabarber-Sirup. Mascarpone solo war mir dann doch zu mächtig. Ich habe Sahne aufgeschlagen und einen Klecks Mascarpone untergerührt. Jetzt weiß ich wie in italienischen Eissalons die Sahne gemacht wird. Die ist einfach fetter und hat dadurch mehr Stand. 

Aphrodite
Über gekauften Blätterteig kann man streiten.
Erdbeer-Tarteletts  

 

Manche behaupten ja, da ist gar keine Butter drin. Und manchmal (bei uns eher selten bis gar nicht) gibt es ihn im Kühlregal frisch. Und wenn man nebenbei viel zu tun hat und dabei alle 20 min. an den Kühlschrank kann, lohnt sich das Selbermachen. Heute mit einem Belag aus Feigen, die ich übernacht mit etwas Zucker, Zimt und Zitronensaft mariniert hatte. Dünn ausrollen lässt der Teig und gut in Backpapier eindrehen und kühlen, damit er nicht auf der Tischplatte kleben bleibt. Je dünner, desto besser. Wenn ich dagegen meine Flugobjekte vom Frühjahr sehe - na ja.

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login