Rezept Erdbeeren mit Basilikumschaum

Line

Der Basilikumschaum ist eine würzige und doch leichte "Beilage" zu frischen einheimischen Erdbeeren

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

40 g
1 Blatt
2
Eiweiß
40 g
Puderzucker
1/2 Tl
Zitronensaft
1/2 Tl
geriebene Zitronenschale (oder 1 EL Limoncello)
500 g
ggf. 1 El
Limoncello

Zubereitung

  1. 1.

    Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Basilikum im Blitzhacker, besser im Fleischwolf fein pürieren. Gelatine vorsichtig erwärmen, bis sie sich auflöst. Mit dem Basilikumpüree und der Zitronenschale oder dem Limoncello mischen.

  2. 2.

    Eiweiß steif schlagen, Zitronensaft und gesiebten Puderzucker dazugeben und weiter schlagen, bis ein sehr fester Schnee entsteht.

  3. 3.

    Das leicht gelierte (dickflüssige) Basilikumpüree vorsichtig unter den Eischnee rühren. In eine Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und einige Stunden in den Kühlschrank legen.

  4. 4.

    Erdbeeren waschen, putzen und klein schneiden, ggf. mit Limoncello mischen. Auf Tellern anrichten und den Basilikumschaum in einer großen Spirale neben die Erdbeeren spritzen.

  1. 5.

    Variation: Erdbeeren "Tricolore" - Aus 400 ml Sahne, 4 El Zucker und 4 Blatt Gelatine eine Panna Cotta zubereiten, in Bechergläser füllen und festwerden lassen. Erdbeeren darübergeben und mit einer Schicht Basilikumschaum abschließen (s. Bild Nr. 2).

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Du hast die Erdbeer'n vergessen,
Erdbeeren mit Basilikumschaum  

mein Micha. Und nun glaubt uns kein Mensch, wie schön es war(ahaha).

@neueKöchin, das war frei nach Nina Hagen. 

Schneeeier waren noch vor der ersten Rechtschreibreform "in". Da hieß alles "neue deutsche Welle" oder wenn's um's Kochen ging um die "neue deutsche Küche". Seit dem habe ich keine Schneeeier mehr gekocht. Lang, lang ist's her! Und tatsächlich: Hier habe ich sie wieder gefunden. Das mit den Schneeeiern ist mir aber erst beim Rühren der Meringue-Creme wieder eingefallen (Rezeptur steht unten bei den vielen Kommentaren beschrieben). 

Und irgendwie beschleicht mich das Gefühl: Sahne mit Basilikum schmeckt irgendwie besser? Die Brandteigschwäne von Lalinea sind mir immer wieder umgefallen. Da liegen sie nun zwischen all' den Erdbeeren.

dieneueköchin
ooops

wie konnte ich nur? jetzt sind sie drin. die erdbeeren :-) brandteigschwäne wär auch mal wieder was, die hat früher meine mutter immer gemacht...

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login