Rezept Espresso-Schoko-Kuchen

Das große Plus dieser tollen Nascherei: Schnell gerührt, fix gebacken und noch schneller aufgegessen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 1 SPRINGFORM VON 24 cm Ø (10 STÜCK)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Low Carb - das Kochbuch
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 209 kcal

Zutaten

2 EL
Espresso
50 ml
4
1 Prise
1 EL
Rohrzucker
1 TL
abgeriebene Schale von einer unbehandelten Orange
1 TL
Weinstein-Backpulver
Öl für die Form

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 160° vorheizen. Die Form fetten. Schokolade in Stücke brechen. Mit dem Espresso über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Die geschmolzene Schokolade mit Öl verrühren.

  2. 2.

    Die Eier trennen. Eiweiße mit Salz steif schlagen. Den Rohrzucker unter Rühren dazugeben. Die Eigelbe unter die Schokoladenmasse rühren. Orangenschale und Muskatpulver dazugeben.

  3. 3.

    Kokosraspel mit Weizenvollkornmehl und Backpulver mischen und mit dem Eischnee locker unter die Schokomasse heben.

  4. 4.

    Den Teig in die Form füllen, im Ofen (Mitte, Umluft 140°) 35 Min. backen. Leicht abgekühlt aus der Form lösen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Espresso gekocht oder als Pulver?

Ich habe gestern dieses Rezept aus dem neuen LowCarb Kochbuch gebacken. Leider steht hier nicht drin, ob man den Espresso als Pulver oder flüssig dazugeben soll.. Ich hatte es mit Pulver probiert. Musste aber dann noch Wasser zum Teig geben, da der sonst zu fest gewesen wäre und ich den Eischnee nicht hätte unterheben können. Mir schmeckt das Ergebnis sehr gut. Ich wüste aber trotzdem gerne wie der Espresso wirklich in diesem Rezept angedacht ist.  ;-)

küchengötter
Espresso

Hallo CrochetLeni,

 

mit der Angabe ist tatsächlich gekochter Espresso gemeint, sonst hätte Espressopulver in der Zutatenliste gestanden.

Wir freuen uns, dass Dir der Kuchen so gut geschmeckt hat.

 

Viele Grüße

Dein Küchengötter-Team

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login