Rezept Espressocreme

Macht kaum Arbeit, aber Eindruck, und den Kaffee dazu können Sie sich sparen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Italian Basics
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 215 kcal

Zutaten

¼ l Espresso
170 g

Zubereitung

  1. 1.

    Als Erstes den Espresso kochen. Inzwischen schon mal die Vanilleschote aufs Küchenbrett legen, der Länge nach mit dem Messer aufschlitzen und die beiden Hälften leicht aufklappen. Das Mark, also die kleinen schwarzen Körnchen in der Schote, mit der Rückseite vom Messer rausschaben.

  2. 2.

    Das Vanillemark und die Schote, den Espresso und die Milch in einen Topf schütten und zum Kochen bringen. Auf der ausgeschalteten Herdplatte kurz ziehen lassen.

  3. 3.

    Den Backofen auf 150 Grad vorheizen (ohne Vorheizen: Umluft 130 Grad). Sechs hitzefeste Förmchen suchen (in jedes sollte ungefähr 150 ml Flüssigkeit passen).

  4. 4.

    Vom Zucker 80 g abmessen und in einen kleinen Topf schütten. Bei mittlerer Hitze so lange im Topf rühren, bis der Zucker flüssig wird und dann goldbraun, aber nicht zu dunkel. 100 ml Wasser dran gießen, kräftig kochen lassen, bis das Ganze sirupartig wird. Diesen Karamel in die Förmchen verteilen.

  1. 5.

    Die Eier mit den Eigelben und dem übrigen Zucker in eine Schüssel füllen. Mit den Rührbesen vom Handrührgerät so lang durchrühren, bis das Ganze schön schaumig geworden ist. Die Vanilleschote aus der Milch fischen, die Milchmischung langsam zur Eiercreme fließen lassen und immer schön weiterrühren. Die Mischung kommt jetzt in die Förmchen, langsam reingießen, damit der Karamel am Boden der Förmchen bleibt.

  2. 6.

    Die Förmchen in eine große feuerfeste Form oder auch ins tiefe Blech vom Backofen stellen. So viel warmes Wasser angießen (neben die Förmchen!), dass sie ungefähr bis zur Hälfte im Wasser stehen. Unten in den Ofen schieben und die Creme etwa 1 Stunde garen – kann auch 10 Minuten länger dauern, die Masse in den Förmchen muss gestockt, also fest sein. Das Wasser in der Form kann dabei Bläschen aufsteigen lassen, es darf aber nicht kochen. Also vorsichtshalber ein Gefäß mit kaltem Wasser neben den Ofen stellen. Und immer mal wieder nachschauen. Wenn das Wasser im Ofen anfängt zu kochen, gleich einen guten Schluck kaltes nachgießen.

  3. 7.

    Die Cremes aus dem Wasser heben und in den Förmchen abkühlen lassen. Mit einem Messer vom Rand ablösen. Auf die Förmchen jeweils einen Teller stülpen, beides gut festhalten und mit Schwung umdrehen. Der Flan rutscht auf den Teller. Jetzt kommt noch ganz wenig Zimtpulver drauf, dann darf geschlemmt werden.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login