Homepage Rezepte Exotische Grillsoße

Zutaten

1 kg reife Tomaten
15 g frischen Ingwer
3 EL Olivenöl
1 säuerlichen Apfel
1 TL Salz
1 EL Vollrohrzucker
3-4 TL Curry (mild)
1 kleine rote Peperoni
1 EL Balsamico bianco
1 EL Johannisbeergelee
1 TL Zimt

Rezept Exotische Grillsoße

Es ist Tomatenzeit, da habe ich heute diese Soße kreiert. Sie passt zu Fleisch und Fisch. Auch als Dip zu Tortilla-Chips schmeckt diese Soße.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

2-3 Flaschen

Zutaten

Portionsgröße: 2-3 Flaschen
  • 1 kg reife Tomaten
  • 15 g frischen Ingwer
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 säuerlichen Apfel
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Vollrohrzucker
  • 3-4 TL Curry (mild)
  • 1 kleine rote Peperoni
  • 1 EL Balsamico bianco
  • 1 EL Johannisbeergelee
  • 1 TL Zimt

Zubereitung

  1. Bei den Tomaten, das Grüne entfernen, über Kreuz einschneiden und mit kochendem Wasser übergießen. Die Haut abziehen, in kleine Würfel schneiden.
    Die Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln.
    Den Ingwer schälen und ebenso in kleine Würfel schneiden.
    Den Apfel schälen und in Würfel schneiden.
    Bei der Peperoni den Stiel und die Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden.
  2. In einem Topf das Öl erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch glasig anbraten. Den Ingwer dazugeben und kurz weiter braten. Die Tomaten und die Apfelwürfel dazu geben. Alles aufkochen. Salz, Zucker, Curry und Peperonistreifen dazu geben und auf kleiner Temperatur 10 Min. köcheln lassen.
    Die Soße mit Zimt, Balsamico und Johannisbeergelee abschmecken.
  3. Die Soße mit dem Mixstab pürieren.
    Die heiße Soße in Flaschen füllen und mit einem Schraubdeckel schließen.
  4. Nehmen Sie anstatt dem Apfel auch mal Ananas.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Wilde Mischung

@sparrow, das hört sich ja wirklich sehr exotisch an, kann ich mir schwer vorstellen. Vielleicht probier ich es trotzdem, hab Dein Rezept erst mal ausgedruckt. Für solche Zwecke baue ich extra Ochsenherz- und Inca-Tomaten an, die ersten sind bald reif. Hab sie bisher nur gehäutet, mit Salz, Zucker und Apfelessig aufgekocht und in Marmeladengläsern abgefüllt für Pasta, Fleisch- und Reisgerichte.

Inka Tomate?

Ich mache, wenn ich neue Soßen mache keine zu großen Mengen. Diese Soße wurde von meinem Mann als sehr gut gelobt. Also werde ich sie noch Mal machen, wenn meine Tomaten im Garten reif sind.

Die Ochsenherz Tomaten kenne ich auch allerdings die Inka-Tomaten nicht. Ist das eine fleischige Tomate?

Fehlerteufelchen

Entschuldige bitte, die Sorte heißt Incas mit "s" hinten. Incas ist eine frühreifende, sehr ertragreiche Buschtomate. Die eiförmigen, dickfleischigen Früchten haben ein intensives Aroma und sind lange haltbar, sie eignen sich hervorragend für Soßen und zum Pürieren, so zum Naschen mag ich sie nicht so gern. Die Samen von den besten Tomaten trockne ich und verwende sie im Folgejahr als Saatgut. So ergab sich im Laufe der Jahre eine schöne bunte Sammlung.

Bild

So sehen sie aus.

Danke blattli,

die Tomate kannte ich auch noch nicht  und macht mich neugierig. Werde ich mal auf den Gartenplan fürs nächste Jahr nehmen.

Anzeige
Anzeige
Login