Rezept Falafel

Streetfood auf orientalische Art - die knusprigen Kichererbsenbällchen gibt es im gesamten arabischen Raum. Sehr gut auch in Kombination mit einem Joghurtdip.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Spezialitäten aus aller Welt
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 240 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kichererbsen mit dem Natron mischen, mit Wasser bedecken und über Nacht einweichen.

  2. 2.

    Am nächsten Tag die Zwiebel und den Knoblauch schälen und hacken, die Kräuter waschen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen. Grob zerkleinern und mit den abgetropften Kichererbsen, der Zwiebel und dem Knoblauch fein pürieren oder durch den Fleischwolf drehen.

  3. 3.

    Die Masse mit den Gewürzen und dem Backpulver mischen, mit Salz abschmecken und zu etwa tischtennisballgroßen Bällchen formen.

  4. 4.

    Das Öl zum Frittieren erhitzen, die Kichererbsenbällchen darin 4-5 Min. frittieren, bis sie schön gebräunt sind. Auf einer dicken Lage Küchenpapier entfetten lassen und warm servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

karlchen
Im Fett aufgelöst, deshalb im Backofen gemacht
Falafel  

Ich habe die Falafen heute ausprobiert und mich genau an das Rezept gehalten. Der Teig hatte eine schöne Konsistenz und war schön locker. Möglicherweise war der Teig zu fein, ich habe alles mit dem Pürrierstab zerkleinert. Als ich die Bällchen aber ins Fett gegeben habe, schäumte das Fett heftig auf und als ich mit einer Gabel nach dem Bällchen suchte, konnte ich zusehen, wie es sich nach und nach im Fett aufgelöst hatte. Testweise habe ich das nächste Bällchen dann zuerst in Sesamkörnern gewälzt, aber das Ergebnis war das selbe.Schließlich habe ich die restlischen Bällchen dann in Sesamkörnern gewendet, mit Öl eingesprüht und im Backofen gemacht (walnußgroße Bällchen, Dauer etwa 30 Minuten). Weil der Teig so locker war, blieben die Bällchen keine Bällchen, deshalb habe ich sie gleich etwas flach gedrückt. Auf diese Weise bleiben sie sehr schön locker und sind nicht so fettig wie bei der Zubereitung in der Fritteuse. Auf das Einsprühen mit Öl könnte man auf jeden Fall auch noch verzichten.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login