Rezept Falscher Hase in Blätterteig

Ella´s Leibspeise

Falscher Hase in Blätterteig
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4-6 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

Für den Teig:

1 Pack
Tiefgefrorener Blätterteig (300g)

Für die Füllung:

1/2 Tasse
Tomatenpaprika aus dem Glas
2
Gewürzgurken
1 Eßl.
800 g
mageres Schweinehackfleisch
2
3 Eßl.
1/2 Teel.
1/4 Teel
weißer Pfeffer und Paprikapulver
1 Prise
getrockneter Majoran, Basilikum und Ingwerpulver
2
Wiener Würstchen
2
Käsescheibletten
2
Eigelb

Zubereitung

  1. 1.

    So wird´s gemacht:
    Die eingelegten Tomatenpaprika in kleine Würfel schneiden. Die Gewürzgurken und die Kapern ebenfalls kleinwürfeln. Das Schweinehackfleisch mit den Eiern, den Semmelbröseln, den Paprika-, Gurken- und den Kapernwürfelchen, dem Salz, dem Pfeffer, dem Paprikapulver, dem Majoran, dem Basilikum und dem Ingwerpulver zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

  2. 2.

    Die Wiener Würstchen längs mit den Käsescheibletten umwickeln. Den Fleischteig zu einer dicken Platte auseinander streichen, die Wiener Würstchen längs auf den Fleischteig legen und den Gleischteig um die Würstchen rollen.

  3. 3.

    Den Bachofen auf 200° vorheizen.

  4. 4.

    Den aufgeteuten Blätterteig in entsprechender Größe der Fleischrolle ausrollen, den falschen Hasen darauflegen und mit dem Teig ummanteln. Die Teigenden mit den Eigelben bestreichen und fest zusammendrücken. Die Oberfläche des Teiges ebenfalls mit dem Eigelb bestreichen.

  1. 5.

    Aus den Teigresten kleine Plätzchen ausstechen oder Streifen schneiden und den falschen Hasen im vorgeheizten Backofen 40 min. backen, danach abkühlen lassen und in Scheiben schneiden.

  2. 6.

    Auch von mir alles liebe und gute für euren weiteren gemeinsammen Weg wünscht Euch Tante Ella

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Probieren Sie auch das traditionsreiche Hackbraten-Gericht Falscher Hase Rezept aus dem GU Kochbuch "Die echte Hausmannskost".

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login