Homepage Rezepte Feiertags-Nachtisch mit zwei Saucen

Zutaten

4 Scheiben Kastenkuchen (Sandkuchen), je 50 g
4 EL Weinbrand (ersatzweise Apfelsaft)
2 EL Johannisbeerkonfitüre
20 g Speisestärke
4 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
25 g geraspelte Zartbitter-Schokolade

Rezept Feiertags-Nachtisch mit zwei Saucen

Ein einfaches und feines Dessert für - wie der Name schon sagt - besondere Tage und Feiertage. Die beiden Saucen geben ihm eine besonders leckere Note.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
380 kcal
leicht
Portionsgröße

FÜR 4 PERSONEN:

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 4 PERSONEN:
  • 4 Scheiben Kastenkuchen (Sandkuchen), je 50 g
  • 4 EL Weinbrand (ersatzweise Apfelsaft)
  • 2 EL Johannisbeerkonfitüre
  • ½ l Milch
  • 20 g Speisestärke
  • 4 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 25 g geraspelte Zartbitter-Schokolade

Zubereitung

  1. Die Kuchenscheiben in große Würfel schneiden, in Dessertschalen verteilen. Den Weinbrand mit der Konfitüre verrühren, darüber träufeln und etwas einziehen lassen.
  2. Für die Saucen etwa 4 EL Milch mit der Speisestärke und dem Zucker glatt verrühren. Die restliche Milch aufkochen lassen, die Stärke-Zucker-Milch mit dem Schneebesen einrühren und einmal aufwallen lassen.
  3. Die heiße Milch auf zwei Schüsselchen verteilen, unter die eine Hälfte den Vanillezucker, unter die andere Hälfte die Schokolade rühren. Unter öfterem Rühren (damit sich keine Haut bildet) abkühlen lassen.
  4. Die Vanille- und die Schokoladensauce dekorativ über die marinierten Kuchenwürfel gießen und servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login