Rezept Feigenrauten

Ein echtes Aromawunder sind diese Feigenrauten. Kein Wunder, werden sie doch u.a. aus getrockneten Feigen, Walnusskernen, Honig, Piment und Zimt zubereitet.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für ca. 50 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Weihnachtsbäckerei
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 110 kcal

Zutaten

200 g
120 g
3
1 Prise
1/2 TL gemahlener Piment
1 TL
1
leicht geh. TL Backpulver
3 EL
Rum
200 g
Edelbitter-Kuvertüre (70 % Kakao)
1/4 TL gemahlener Koriander

Zubereitung

  1. 1.

    Die Feigen entstielen. 300 g Feigen fein würfeln. Die restlichen Früchte für die Verzierung in feine Streifen schneiden. Die Walnüsse grob hacken. Den Backofen auf 180° vorheizen. Eine flache Backform (ca. 30 × 30 cm) fetten und dünn mit Mehl bestreuen.

  2. 2.

    Die Butter mit dem Honig schaumig schlagen. Die Eier einzeln mit Salz, Piment und Zimt unterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Portionsweise unter die Eiercreme ziehen. Die Feigenwürfel, die Nüsse und den Rum unterheben.

  3. 3.

    Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Im Backofen (Mitte, Umluft 160°) 30-40 Min. backen. Leicht abgekühlt auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen. Den Kuchen zuerst in 4 cm breite Streifen, dann in Rauten schneiden.

  4. 4.

    Für die Verzierung die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen. Zimt und Koriander unterrühren. Die Feigenrauten damit überziehen und mit den Feigenstreifen belegen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login