Rezept Feigentorteletts

Optisch ein echter Hingucker! Aber auch geschmacklich ein echtes Erlebnis: toll die Kombi aus frischen Früchten, zarter Creme und knusprigem Boden.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Tortelettformen (à 10-12 cm Ø)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Obstkuchen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 630 kcal

Zutaten

200 g
50 g
1 Prise
1
1-2 EL Puderzucker
250 g
250 g
2 EL
Orangenlikör (oder Orangensaft)
Fett für die Tortelettformen
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zubereitung

  1. 1.

    Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Mulde drücken, Zucker, Salz und Eigelb zugeben. Butter auf dem Rand verteilen. Alles rasch verkneten. In Folie gewickelt ca. 30 Min. kalt stellen.

  2. 2.

    Ofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Förmchen einfetten. Teig in 6 Stücke schneiden, auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen, in die Förmchen geben. Mit Backpapier belegen, mit Hülsenfrüchten beschweren. Im Ofen (Mitte) 15-20 Min. backen. Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen. Die Torteletts auskühlen lassen.

  3. 3.

    Pinienkerne hell rösten, mit 1 EL Puderzucker bestreuen und kurz karamellisieren. Mascarpone, Quark, 1 EL Puderzucker, Orangenlikör und -schale verrühren. Feigen abspülen, trocken tupfen und in Spalten schneiden. Die Creme auf die Torteletts streichen, mit Feigen und Pinienkernen belegen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Frische Feigen...

schlagen die gebackenen. Frisch und reif müssen sie sein. Wir haben uns überlegt, uns noch ein paar Bäumchen im nächsten Jahr zuzulegen. Frischgepflückt ist doch etwas anderes als frischgekauft.

Annika Mader
:-)

Liebe Aphrodite, man glaubt es kaum, aber ich habe viele viele Jahre den Feigen-Genuss verpasst. Erst dieses Jahr, habe ich durch Zufall bei einem Küchengötter-Kochkurs erfahren dürfen, wie lecker frische Feigen schmecken und esse sie seitdem ständig :-) Ein Feigenbaum finde ich eine supertolle Idee!!! Schätze nur, da bin ich mit meinem Schattenbalkon raus, richtig?

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login