Rezept Feta Tart oder "Alevropita"

Griechischer Feta, in einem leichten Teig, wird zu einer köstlichen Tart. Geht schnell, ist lecker und leicht. Für viele Gelegenheiten schnell gemacht.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
13
Kommentare
(36)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4-6
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

200 gr.
Feta, griechischen in Molke eingelegten

Für den Teig:

3 EL
3 EL
80 ml
1 St.
Ei
150 gr.
Mehl Type 550
1 Prise
Meersalz
1 TL
Weinstein-Backpulver
1 EL
Olivenöl für die Form (28er rund)
1 EL
Butter flüssig zum Bestreichen
Knoblauchzehe optional

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 250° vorheizen. Die flüssigen Zutaten verrühren, das Mehl/Backpulver/Gemisch untersieben und zu einem glatten Teig schlagen. Den flüssigen Teig in eine runde flache Form ( Pizzaform oder andere, Emaille-Form ist gut), die vorher mit Olivenöl gut eingeölt wurde, gießen. Den Feta zerbröseln, in grobe Stücke, diese über dem flüssigen Teig verteilen. Optional dazu und wer möchte, schneidet man eine Knoblauchzehe fein und verteilt sie zusätzlich in demTeig. Das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 250°, Ober und Unterhitze, auf der 2. Schiene von unten 15-20 Minuten goldfarben backen, aus dem Ofen nehmen und mit etwas flüssiger Butter den Teig bepinseln. Warm servieren, zu einem Salat, wunderbar. Auch geröstet und eingelegte Paprika passen gut dazu. Einfach nur so zu einem Glas Wein genießen, köstlich.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(36)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Mohnkuchen
Wow

das sieht ja sooo lecker aus, kommt sofort in mein Kochbuch und wird hoffentlich bald gemacht!!!

lion67
Für was ist der Wodka wichtig?

Für den Geschmack kann ich mir kaum vorstellen - denn Wodka schmeckt eigentlich nach nichts.

Durch was kann ich ihn ersetzen? Einfach 3 EL mehr Wasser nehmen?

Hört sich jedenfalls seeeehr lecker an. Möchte es gerne mal probieren. Für einen Tipp bzgl. des Wodkas wäre ich dankbar.

auchwas
Wodka als Geschmacksverstärker

@lion67

Ob man den Wodka in diesem Rezept mit Wasser ersetzten soll kann ich nicht beantworten, ich kenne das Rezept nur mit Wodka und  auch 1-2 Löffel gehen, nur ganz wegnehmen würde ich ihn nicht, den Wodka hat zwar einen neutralen Geschmack, verstärkt aber andere Aromen, da fällt mir gerade so der "Martini" ein oder die "Penne  Vodka", auch flammbieren mit Alkohol bringt einen anderen Geschmack. Beispielsweise  nehme ich  den Wodka auch um Vanilleextract zu machen und auch da kann man feststellen dieser Extrakt mit dem Wodka oder überhaupt Alkohol ist ein Anderer und in vielen Rezepten sehr angenehm, nur, ich würde keine Vanillesauce damit machen, da geht/schmeckt  nur der reine Vanillesamen.  Ich habe auch mal in anderen Rezepte geschaut  und fast alle verwenden Wodka, nur eins habe ich gesehen, da werden mehr Eier und Öl verwendet. Vielleicht hilft auch nur die Wassermenge und Wodkamenge durch Sprudelwasser zu ersetzten???

Aphrodite
Penne Vodka?

@Auchwas, das hört sich ja interessant an! Penne Vodka habe ich ja noch nie gehört. Ich bin auch etwas gestolpert bei Deiner Rezeptangabe: "Wozu soll Vodka gut sein?" Damit habe ich mich nun angefreundet. Hätte jetzt aber zu einem dünnen Hefe- bzw. Flammkuchenteig gegriffen. Du machst einen dünnen Rührteig, in den der Käse einsinkt - ausgefallen!

Aphrodite
Ich dachte, da passt noch etwas mehr Farbe zu.
Feta Tart oder "Alevropita"  

Der Teig sieht aus wie ein Pfannkuchenteig. Bei 80 ml Wasser und 150 g Mehl war mein Teig zäh und nicht so flüssig. Ich habe dann einfach noch einen kräftigen Schuss Wasser dazu gegeben. Geht statt Vodka auch Grappa? Ich hab's ausprobiert! Destillat ist Destillat! Eingelegte oder geröstete Paprika dazu zu reichen, hatte ich noch nicht gelesen, da hatte ich eine Zucchini schon in dünne Streifen geschnitten und einfach drüber gesetzt und eine kleine Frühlingszwiebel dazu geben. Grün sieht erst einmal sehr gesund aus. Zum Schluss etwas frische Minze dazu. Ach, das nächste Mal nehme ich auch noch Ananas oder grünen Spargel. Das ist ein sehr schönes Rezept und geht super schnell und einfach. Dafür kann ich jede Pizza stehen lassen!

kuechenhexerl
Bärlauch

Hallo auchwas! Hab heute deine Feta-Tarte ausprobiert. Da immer noch Bärlauch da ist hab ich diesen zur Knoblauchzehe dazu geschnippelt. Statt Wodka (war keiner im Haus) hab ich Ouzo genommen. Hat alles super geschmeckt. Ein tolles Rezept. Dazu hatte ich gebratene Auberginenscheiben in scharfer Tomatensoße. Finde das paßt sehr gut zusammen.

Aphrodite
Mit Bärlauch ist eine tolle Idee.

@kuechenhexerl, falls ich noch an Bärlauch komme, muss ich das auch ausprobieren. Und wenn nicht, merke ich es mir für's nächste Jahr. Das ist mal was anderes als Standard-Bärlauch-Rezepte.

auchwas
mit Ouzo, das passt

@küchenhexerl, das ist eine gute Idee und wie passend zu einem griechischen Rezept anstatt Gin, Ouzo zu nehmen und der Anisgeschmack, kann ich mir gut vorstellen, das war bestimmt toll und eine super Idee, muss ich unbedingt probieren und das Krönchen, dann noch der Bärlauch. Danke,  dass gefällt mir und die Auberginen dazu in scharfer Tomatensauce, wird gemacht. LG auchwas.

auchwas
Da fällt mir ein

zusätzlich mit Peperonistreifen und diese mitgebacken,  ist eine feurige Variante.

Aphrodite
Falls Bärlauch jetzt irgendwelche Nebenwirkungen haben sollte...
Feta Tart oder "Alevropita"  

nehme ich die gerne in Kauf. Überall schnipple ich ihn im Augenblick dazu. Nie brauche ich mehr als ein paar Blättchen. Das Bärlauch-Öl, was ich angesetzt habe, duftet schon. Na, dann passen auch drei Löffelchen davon hier in den Teig. Eigentlich wollte ich eine Spargel-Tarte machen. Der Mürbeteig, und so viel Butter... und so viel Zeit. Und Alkohol hebt den Geschmack... Das musste ich ausprobieren und bin wieder hier gelandet. Einen feinen Ziegenkäse hatte ich. Der passt auch hier herein. Den Spargel dazu, etwas Zitronensaft darüber geträufelt und Zucker drüber gestreut. Und schon war meine Tarte im Ofen. Mit Bärlauch ein Genuss. Das wird mein "Schnelle-Tarte"-Standardrezept. Was sich da alles im Teig versenken lässt!

auchwas
Danke Aphrodite

Deine Ideen zu dierer Tart, läßt mich heute Eine mit grünem Spargel und dem göttlichen Bärlauch machen, zusätzlich zum Feta, bin schon gespannt :)

Aphrodite
Mit Hierbas, Artischocken und schwarzen Oliven.
Feta Tart oder "Alevropita"  

Die Anisnote hat was. Kann aber auch sein, dass mich der Geschmack an früher und an wilde Parties erinnert. Wie wir Hierbas getrunken haben, weiß ich nicht einmal. Pernod-Cola - O.K. War eine ganz andere Zeit.

AnnaMaria
Mit deutschen Wildkräutern und Lauch

..ich habe am Wochenende dieses Rezept nachgebacken und bin begeistert. Da es als Hauptgericht für 2 Personen dienen sollte, habe ich nebenher in einer Pfanne das Weiße einer in feine Streifen geschnittenen Stange Lauch angeschmort und zum Schluß zwei Handvoll fein geschnittenen Wildkräuter (Giersch, Brennessel, Löwenzahn, Schafgarbe) dazu gegeben. Der Feta ist sehr würzig, daher brauchte ich die grüne Beilage nur leicht salzen. Für den Teig habe ich Einkornvollkornmehl aus dem Reformhaus verwendet. Das hat auch sehr gut geschmeckt, Wahrscheinlich geht auch Dinkelmehl. Dazu gab es einen Waldulmer Spätburgunder Spätlese. Die zwei waren wie füreinander gemacht.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login