Homepage Rezepte Fetucce mit Kürbissoße

Zutaten

250 g glutenfreie Fetucce
500 g Hokkaido
1/2 l Gemüsebrühe
Olivenöl zum Braten
2 Zehen Knoblauch
1 kleine rote Chilischote
3 EL frische oder getrocknete Italienscihe Kräuter (Rosmarin, Thymian, Basilikum)
3-4 EL trockenen Weißwein
3-4 EL Sahne (laktosefrei)
50 g frisch geriebenen Parmesan
einige Blätter Basilikum
4 Cherrytomaten

Rezept Fetucce mit Kürbissoße

Ein besonderes herbstliches Pastagericht

Rezeptinfos

leicht
Portionsgröße

2-3

Zutaten

Portionsgröße: 2-3
  • 250 g glutenfreie Fetucce
  • 500 g Hokkaido
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • Olivenöl zum Braten
  • 1-2 Schalotten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 3 EL frische oder getrocknete Italienscihe Kräuter (Rosmarin, Thymian, Basilikum)
  • 3-4 EL trockenen Weißwein
  • 3-4 EL Sahne (laktosefrei)
  • 50 g frisch geriebenen Parmesan
  • einige Blätter Basilikum
  • 4 Cherrytomaten

Zubereitung

  1. Den Hokkaidokürbis, waschen, die Stielansätze und Kerne enfernen und würfeln. In einem Topf Wasser die Gemüsebrühe erhitzen, die Hokkaidowürfel darin garen und pürieren.
  2. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Bei der Chilischote Stiel, Kerne und Weißes entfernen. Ebenso in feine Würfel schneiden. Die Kräuter waschen und fein schneiden.
  3. In einem Topf Olivenöl erhitzen, die gewürfelten Schalotten und Knoblauch dazu geben und glasig anbraten. Den pürierten Kürbis und die gewürfelte Chilischote und die fein geschnittenen Kräuter dazu geben. Das Ganze 5 Min. köcheln. Mit Salz, Pfeffer, Weißwein und Sahne abschmecken.
  4. Mit den nach Packungsanleitung al dente gekochten Fetucce servieren. Frisch geriebenen Parmesan dazu reichen. Mit Cherrytomaten und Basilikum dekorieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Andere Pasta schmeckt genauso gut dazu

- nur sah das Gericht nicht so toll aus. Geschmeckt hat es mit der Kürbissauce sehr gut. Wir hatten sie allerdings schon runtergerührt.

Anzeige
Anzeige
Login