Rezept Fisch-Gemüse-Tempura mit Aprikosen-Chutney

Indisches Blitz-Chutney trifft japanische Frittierkunst - eine gelungene Fusion. Ideal, um Gäste zu überraschen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Asiatische Blitzmenüs
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 875 kcal

Zutaten

50 g
2 EL
Reisessig
150 g
Tempuramehl (aus dem Asienladen)
¾ l Öl zum Frittieren

Zubereitung

  1. 1.

    Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Chilischote waschen, putzen und mit den Kernen in feine Ringe schneiden. Die Aprikosenhälften abtropfen lassen, klein schneiden und mit Ingwer, Chili, Zucker und Essig in einem Topf erhitzen. Das Chutney 5-8 Min. bei mittlerer Hitze offen köcheln lassen. Mit dem Kartoffelstampfer leicht zerdrücken, mit Salz abschmecken und abkühlen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen das Tempuramehl nach Packungsangabe mit Wasser anrühren. Das Fischfilet kalt abspülen, trockentupfen und in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Den Brokkoli waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Die Pilze mit Küchenpapier trocken abreiben und die Stielenden abschneiden.

  3. 3.

    Zum Frittieren das Öl in einem breiten Topf erhitzen. Es ist heiß genug, wenn an einem hölzernen Kochlöffelstiel, den man ins Fett taucht, viele kleine Bläschen entstehen. Den Backofen auf 70° schalten. Eine große Platte mit einer dicken Lage Küchenpapier belegen und in den Ofen stellen.

  4. 4.

    Den Fisch und das Gemüse portionsweise in den Teig legen, mit einer Gabel oder mit Stäbchen herausfischen und ins heiße Fett gleiten lassen. Die Stücke in 3-4 Min. knusprig backen und mit einem Schaumlöffel herausheben. Auf der Platte im Ofen abfetten lassen und warm halten. Wenn alles frittiert ist, das Tempura mit dem Chutney servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login