Rezept Fisch in Salzkruste

In der Salzkruste bleibt der Fisch beim Garen wunderbar saftig – damit sie gelingt, muss man aber wirklich grobe Salzkörner benutzen (keine Kompromisse).

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

1
küchenfertige Lachsforelle (ca. ,5 kg)
1 Bund
Salbeiblätter
4
Eiweiß
1 Tasse
1/2 - 2 kg
grobkörniges Salz

Zubereitung

  1. 1.

    Es gibt dieses Rezept in verschiedenen Varianten und mit teilweise aufwändigen Füllungen. Wir folgen jedoch der Empfehlung unseres alten Fischhändlers und tun nur ein paar Salbeiblätter rein.
    Schritt 1: Die Lachsforelle waschen, trocken tupfen und mit einigen Stielen Salbei füllen.

  2. 2.

    Das Eiweiß sehr steif schlagen, sodann Mehl und Salz vorsichtig unterziehen.

  3. 3.

    Alufolie auf ein Backblech legen und mit einer Hälfte der Masse bestreichen. Den Fisch darauf legen und mit der restlichen Masse vollständig bedecken. Mit etwas Wasser glatt streichen.

  4. 4.

    Den Fisch bei 220 °C für 30-35 min im (vorgeheizten) Ofen garen. Salzkruste zum Servieren aufschlagen.

  1. 5.

    Für die Salbeibutter:
    Salbeiblätter in zerlassener Butter frittieren, bis sie knusprig sind, ggf. etwas salzen. Lässt man die Blätter ganz, kann man sie besser herausfischen – manche essen sie aber auch gern mit.
    Als Beilage sind einfache Salzkartoffeln mit Salbeibutter und ein Salat sehr lecker.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login