Rezept Fischfilets in Bockshornkleesauce

Bockshornkleesamen werden leicht bitter, wenn sie zu lange gebraten werden. Hier aber aromatisieren sie lediglich das Öl und kommen dann aus der Pfanne.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Indien Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 235 kcal

Zutaten

2 EL
Sonnenblumenöl
200 g
2 TL
gemahlener Koriander
1/2 TL
Kurkumapulver
1/2 TL
Chilipulver
1 EL
getrocknete Bockshornkleeblätter

Zubereitung

  1. 1.

    Die Fischfilets trockentupfen und mit etwas Salz bestreuen. Die Zwiebeln und den Ingwer schälen, grob zerschneiden und mit dem Pürierstab, in der Küchenmaschine oder im Mörser so fein wie möglich pürieren.

  2. 2.

    Öl bei mittlerer Hitze in einer Pfanne heiß werden lassen und die Bockshornkleesamen reinstreuen. Die Samen im Öl rösten, bis sie rötlich-dunkelbraun sind. Dann die Samen mit einem Holzlöffel aus der Pfanne fischen und wegwerfen.

  3. 3.

    Die Hitze runterschalten. Das Zwiebelpüree in die Pfanne geben und unter Rühren 5-10 Minuten braten. Joghurt, alle gemahlenen Gewürze und fein zerriebene Bockshornkleeblätter untermischen. Ein paar Löffel Wasser dazugeben, gut verrühren, etwa 5 Minuten köcheln lassen.

  4. 4.

    Jedes Fischfilet mit einer Hälfte in die Sauce legen, etwas Sauce darüberlöffeln, dann die andere Hälfte darüberklappen und ebenfalls Sauce drüberlöffeln. Einen Deckel auf die Pfanne legen und die Fischfilets bei kleinster Hitze in 5-7 Minuten gar ziehen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login