Rezept Forellen-Mousse

Schön cremig aufs Brot zu streichen. Setzen Sie dazu bunte Frucht-Akzente!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Vorspeisen - Nachspeisen
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 440 kcal

Zutaten

4 EL
Öl
100 ml
Gemüsefond (Glas)
200 g
2
Pink Grapefruits grobes Meersalz
4
hauchdünne Scheiben Roggenbrot

Zubereitung

  1. 1.

    Die Schalotten schälen, fein hacken. Das Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Schalotten darin glasig dünsten. Mit dem Gemüsefond ablöschen.

  2. 2.

    Die Forellenfilets zerpflücken, unterrühren und 4-6 Min. bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis der Garsud cremiger geworden ist. Mit Limettensaft ablöschen. Vom Herd nehmen, Frischkäse und Meerrettich unterrühren und alles mit 1/2 TL Salz würzen.

  3. 3.

    Die Mousse in eine Form füllen und zugedeckt im Kühlschrank 24 Std. durchziehen lassen. Vor dem Servieren rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Grapefruits filetieren, als Kranz auf vier Vorspeisentellern anrichten und leicht mit grobem Salz bestreuen. Mit zwei Esslöffeln Nocken von der Mousse abstechen und dazu anrichten.

  4. 4.

    Das Roggenbrot knusprig rösten und dazu reichen. Dazu passt ein Riesling.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login