Rezept Forellenfilets mit Kastanien und Meerrettich

Line

Maronen und Forellenfilets - eine spannende Kombination. Statt frischen Maronen kann man auch vakuumverpackte gegarte Maronen verwenden.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Italien
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 370 kcal

Zutaten

8
Forellenfilets mit Haut (je etwa 80 g)
2 EL
1/8 l trockener Weißwein
100 g

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Die Kastanien an der gewölbten Seite einschneiden. Auf dem Backblech in den Ofen schieben und etwa 15 Min. backen, bis die Schale aufbricht. Die Kastanien etwas abkühlen lassen, dann aus der Schale brechen und dabei die braune Haut gleich mit entfernen.

  2. 2.

    Die Forellenfilets kalt abspülen und trocken tupfen. Auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Die Butter in einer Pfanne zerlassen. Die Forellenfilets mit der Hautseite nach unten hineinlegen und bei mittlerer bis starker Hitze etwa 5 Min. braten. Dann wenden und noch einmal etwa 1 Min. braten.

  3. 3.

    Inzwischen die Kastanien in dünne Scheiben schneiden. Den Meerrettich schälen und grob reiben.

  4. 4.

    Die Forellenfilets aus der Pfanne nehmen und zugedeckt warm halten. Die Kastanien im Bratfett schwenken, den Wein dazugießen und den Bratsatz damit lösen. Die saure Sahne unterrühren und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Forellenfilets auf Teller verteilen, die Kastanien mit Sauce darüber verteilen und mit dem Meerrettich bestreuen. Dazu schmecken Salz- oder Bratkartoffeln.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login