Rezept Franken-Toast

die Fränkische Antwort auf den Hawaii-Toast. Und eine gute Alternative zu "drei im Weckla" oder "Sechs auf Kraut"

Franken-Toast
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
1
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

4 Stück
Nürnberger Rostbratwürste
1 Dose
Ananas-Sauerkraut
1 Scheibe
Schwarzbrot
2 Scheiben
Bergkäse

Zubereitung

  1. 1.

    Bratwürste in der Pfanne schön braun anbraten;
    Sauerkraut im Topf etwas köcheln lassen;
    Schwarzbrot dünn mit Butter bestreichen.
    Backofen vorheizen (180°C)

  2. 2.

    Auf das Schwarzbrot eine Schicht Sauerkraut geben (evtl. vorher etwas abtropfen lassen). Bratwürste darauflegen und zum Schluß mit dem Käse bedecken.
    Das ganze im Bachofen 5-10 Min. überbacken (bis der Käse schön zerläuft)

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Wie schwarz ist ein Schwarzbrot in Franken?

Ich mag das westfälische Schwarzbrot (ohne Mehl gebacken). Je dunkler, desto lieber, Pumpernickel, weil es so schön klebt. Das fränkische wird aber ein "normales" Vollkorn / Roggenbrot sein? Die Kinder essen die kleinen Würstchen im Augenblick so gerne und wie Gela schon sagt: 3 im Brötchen haben wir schon probiert. Mit Käse überbacken und mit Ananas wird es wohl eine Geschmackserweiterung sein. Dieses Rezept hat ein Foto verdient!

Rinquinquin
nur dunkel, nicht schwarz, nicht körnig

In Franken heisst ein Roggen-Weizen-Mischbrot Schwarzbrot, es ist dunkler im Teig und Körner sind auch nicht zu sehen. Die Kruste ist im Gegensatz zum Weissbrot nicht golden, sondern ebenfalls dunkel.

Westfälisches Schwarzbrot ist vollkommen anders. 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login