Rezept Frankfurter Kranz

Klassiker aus Hessen. Ein altes Hausrezept.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
16
Schwierigkeitsgrad
mittel

Zutaten

250 gr.
230 gr.
1 Prise
1 EL
Bourbon-Vanillezucker
1 EL
Bio-Zitrone fein gerieben
8 St.
3 EL
Rum
300 gr.
Mehl Type 405
100 gr.
Kartoffelmehl
12 gr.
Weinsteinbackpulver
Butter für die Form

Für die Füllung:

600 ml
3 St.
Eigelb
2 EL
Stärkemehl
1 St.
Vanillestange
2 EL
Bourbon-Vanillezucker
350 gr.

Für den Krokant:

150 gr.
Mandeln gehobelt oder gehackt
20 gr.
2 EL
Branuer Zucker
16 St.
Kirschen kandiert
Frankfurter Kranz Form groß
Zum Füllen nach Geschmack Johannisbeergelee.

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Teig.
    Backofen auf 180° vorheizen.(Ober-und Unterhitze)
    Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren (mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät).
    Dann die Zitronenschale (fein gerieben), Vanillezucker und die Prise Salz dazugeben, den Rum und nach und nach die aufgeschlagen Eier einzeln einfügen und rühren.
    Mehl mit dem Kartoffelmehl und dem Backpulver vermischen dann Löffelweise in die Butter/Ei/Masse, unter rühren, dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
    Den Teig in die gut gebutterte Frankfurter Kranzform gelichmäßig verteilen und bei 180°, auf mittlerer Schiene, ca. 40 Minuten backen. (Die Zeit ist vom Backofen abhängig) Stäbchenprobe machen.

  2. 2.

    Nach dem Backen den Kuchenkranz, vorsichtig aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

  3. 3.

    In der Zwischenzeit den Pudding kochen.
    Entweder wie oben angegeben mit Milch und Eiern und Stärkemahl, Vanillemark und Zucker einen Pudding herstellen.
    Oder aus 1,5 Päckchen Vanillepudding (aus dem Reformhaus mit echter Vanille) nach Anweisung einen Pudding herstellen. Noch während der Pudding heiß ist vorsichtig, 1/2 TL weise, Butter, ca. 3 x einrühren, schnell rühren das sich die Masse gut verbindet.
    Dann die Puddingmasse in ein Wasserbad stellen und rühren, damit sich keine Haut bildet. Den Pudding auskühlen lassen.

  4. 4.

    Für den Krokant:
    In einer Pfanne die Butter schmelzen, den Zucker zufügen und die die Mandeln unter Rühren leicht bräunen der Zucker sollte aufgelöst sein und die Mandeln goldbraun, da größzügig auf einer Folie ausbreiten, damit der Krokant auskühlt und nicht komplett zusammen klebt, dann vor Verarbeitung nochmal kurz lösen und verteilen evtl. mit einer Rolle oder einem Backmesser.
    Alternativ: Nur Mandeln auf einem Backblech leicht bräunen unter Aufsicht und diese erkalten lassen.(Gehobelte Mandeln)

  1. 5.

    Creme herstellen:
    Butter schaumig schlagen und die abgekühlt Puddingcreme löffelweisen einrühren. Beide Massen sollte die gleiche Temperatur haben. Damit eine schöne glatte Buttercreme entsteht. Diese im Spritzbeutel im Kühlschrank ca. 2 Stunden kühlstellen und dann zum Füllen und zur Verzierung nehmen.

  2. 6.

    Den Frankfurter Kranz fertigstellen:
    Den Kuchenkranz vorsichtige 2 Mal aufschneiden.
    Wer mag auf jedes Teil eine feine Schicht, gutverrührtes Johnannisbeergelee auftragen.
    Dann die gekühlte Buttercreme auftragen, ca. die 1/2 innen, den Kranz zusammensetzten und mit 1/4 Buttercreme außen verteilen und 1/4 in Formen spritzen. Je nach Geschmack. Zum Schluß den Krokant rundum gleichmässig verteilen. Oben im gleichen abstand die Kirschen anordnen. Bei den Kirschen kann man je nach Geschmack wählen. Ich nehme gut abgetropfte Amarenakirschen. Typisch sind die sogenannten Belegkirschen. Es gehen auch selbst kandierte Kirschen oder Cocktailkirschen, wie man es mag. Typisch ist halt der Kranz mit Buttercreme, mit Krokant und Kirschen obenauf.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Kleine Sahnetörtchen.
Frankfurter Kranz  

Das letzte Ei habe ich durch etwas Vollmilch ersetzt. Acht Eier sind schon reichlich und habe ich mich nicht getraut. Die Menge Teig passt dann auch für ein kleines Blech. Backzeit 25 min. Kreise ausstechen geht dann viel schneller als Muffins oder Cupcakes backen. 

Der Rest ist etwas Bastelarbeit. Statt Buttercreme habe ich einen Becher Sahne (30%) mit etwas Zucker aufgeschlagen und anschließend 100 g Mascarpone untergerührt. Mit dem selbstgemachten Krokant (bei mir waren es Haselnüsse) - extrafein. Und natürlich mit Belegkirschen und Marmelade.

Die Kuchenstückchen habe ich nun erst einmal in einer Box verstaut und baue die Törtchen frisch zusammen. Buttercreme wäre rubuster gewesen. Aber ein ganzer Kranz für einen 1,5 Personenhaushalt illusorisch und so mal gut für zwischendurch zum Sonntagskaffee.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login