Rezept Frische Ramen (Mie) Nudeln

Dies ist mein erster Versuch und noch verbesserungswürdig. Der Teig lässt sich zwar wie Strudeltei ziehen. Für Ramen reicht es jedoch nicht ganz. Er reisst!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

300 g
Mehl Type 550
2
1 - 1,5 TL
1/2 TL
Lye Water (Kansui) gibts im Asia-Shop oder eine Messerspitze Backpulver
65 ml
1 TL
Öl
fein gemahlener Hartweizengrieß zum Ausrollen oder Mehl zum ausziehen

Zubereitung

  1. 1.

    Mehl und Salz in eine Schüssel geben. In einer zweiten Schüssel die Eier, das Öl und das Wasser und Lye Water vermischen (ich habe Mineralwasser verwendet). Falls Backpulver verwendet wird, dies zum Mehl mischen. Nun nach und nach die Eimischung zum Mehl geben, rühren bis der Teig sich vom Schüsselboden löst - nach 5 min. kneten.

  2. 2.

    Falls der Teig zu fest ist, 1 EL Wasser mehr zugeben. Nun den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und mind. 2 Stunden ruhen lassen. Wird der Teig mit einer Nudelmaschine ausgewalzt mit etwas Mehl kneten bis der Teig elastisch wird und sich nicht mehr zusammenzieht und auch nicht mehr an den Händen klebt.

  3. 3.

    Mit feinem Hartweizengrieß bemehlen und den Teig auswalzen (Stufe 5 von 6) und mit der Spaghettiwalze schneiden. Den Teig etwas trocknen lassen (20 min.) und zusammendrehen. Einfrieren oder direkt kochen.

  4. 4.

    Normalerweise wird der Teig gezogen. Dieser Teig lässt sich nicht ziehen! Muss ich nachbessern. Dies war mein erster Versuch.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

auchwas
Da ist man sicher was drin ist

und eine tolle Idee die selbst zu machen. "Ramen" war mir ganz entfallen, da ich die Japanküche zwar schätze aber die "Ramen" meist nur in Fertigprodukten Verwendung finden und so was wie Nudel-Fast-Food sind, gar nicht von mir beachtet. Einfach toll und danke für das Rezept liebe Aphrodite.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login