Rezept Frittierte Tintenfischringe

Wie sie besser nicht sein können - herrlich zart und von goldbrauner Farbe. Der Trick: Kein Ausbackteig, stattdessen eine würzige Knusperkruste.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Fastfood at Home
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 1040 kcal

Zutaten

120 g
1 EL
edelsüßes Paprikapulver
1 EL
mittelscharfer Senf
3/4 l
Olivenöl zum Frittieren (ersatzweise neutrales Pflanzenöl)

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Tintenfischringe Calamari waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Tentakeln abschneiden und die Tuben in 1 cm dicke Ringe schneiden. Beides in eine Schüssel geben und kalt stellen. Die Petersilie abbrausen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und ebenfalls trocken tupfen.

  2. 2.

    Für die Aïoli Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Mit Eigelben und dem Senf mit einem Schneebesen verrühren. Unter weiterem Rühren das Öl erst tropfenweise, dann im dünnen Strahl dazugießen, bis eine dicke Mayonnaise entstanden ist. Die Crème fraîche unterrühren, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

  3. 3.

    In einem weiten, hohen Topf das Olivenöl auf 180° erhitzen. Um zu prüfen, ob das Öl heiß genug ist, den Stiel eines Holzkochlöffels hineinhalten. Wenn sich an dem Stiel sofort kleine Bläschen bilden, ist die Temperatur zum Frittieren richtig.

  4. 4.

    Die Calamari mit dem Zitronensaft beträufeln. Das Mehl mit dem Paprikapulver vermischen und die Calamari darin wälzen, restliches Mehl leicht abklopfen. Calamari portionsweise in dem heißen Öl in ca. 3 Min. goldbraun frittieren. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen.

  1. 5.

    Die Petersilie ins Öl geben und kurz frittieren (Vorsicht, das Öl spritzt, wenn die Blätter hineingegeben werden!), dann ebenfalls auf dem Küchenpapier abtropfen lassen. Mit den Calamari mischen, mit Salz würzen. Mit Zitronenvierteln und Aïoli servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login