Rezept Frühlingsgemüse auf dem Blech! Immer im Frühling, wenn es riecht u. die Erde beginnt sich zu öffnen, hat man oft Freude daran Gäste einzuladen u. ein Milchlammgericht der Höhepunkt des Frühlings

Lassen Sie sich auf dem Markt das junge Gemüse in den Korb treiben, ideal wäre auch ganz junger frischer Spargel grün oder weiß so entsteht eine außergewöhnl. Beilage.

Frühlingsgemüse  auf dem Blech! Immer im Frühling, wenn es riecht u. die Erde beginnt sich zu öffnen, hat man oft Freude daran Gäste einzuladen u. ein Milchlammgericht der Höhepunkt des Frühlings
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4-6
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1 Bund
junge Möhren
15 st
kleine Kartoffel
6-7 stangen
grünen Spargel soweit erhältlich
5 cl
Pernod
25o ml
Lammfond (nur wenn als Beilage z. Lamm)
1 Eßlöffel

Zubereitung

  1. 1.

    Wir heizen den Backofen auf 180 grad vor. Das Gemüse schneiden wir klein.Immer schräg , in nicht zu dünne Schieben, Kartoffel in Spalten, Kohlrabi in nicht zu dünne Stifte, von den Frühlingszwiebeln nehmen wir nur die weißen Zwiebeln, gut waschen u. die Wurzelbärte dranlassen.>>>
    <<<>>>
    <<<>>>
    <<<>>>
    <<<

  2. 2.

    In eine große Pfanne geben wir das Olivenöl u. schwitzen das Gemüse an.Auf das bereitgestellte Blech verteilen wir zügig das Gemüse. Mit einem guten Schuß Pernod löschen wir das ganze ab. Würzen mit Meersalz aus der Mühle u. gießen 125 ml Lammfond an . Wir kontrollieren, wann das Gemüse beilagefähig ist. Es darf nicht zu weich werden, durch die Flüssigkeit besteht hier sehr schnell die Gefahr.

  3. 3.

    Dieses Gemüse auf dem Blech können wir nach belieben variieren, mit gelben u. rotem Paprika, grünen, jungen, Bohnen, Tomaten. Hier genügt es wenn Sie das Gemüse grob geschnitten auf ein Blech geben, mit Olivenöl betgräufeln u. m. Pfeffer u. Meersalz, Knoblauch, einem Zweig Rosmarin, Thymian u. Zwiebeln abrunden 180 -190 grad, ca. 2o Minuten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login