Homepage Rezepte Frühlingsrollen mit Granatapfel

Zutaten

50 g Kürbiskerne
200 g Tofu
75 g flüssiger Honig
6 Blätter TK-Frühlingsrollenteig (aufgetaut)
¾ l Öl zum Frittieren
Puderzucker zum Bestäuben
3 EL Grenadine (Granatapfelsirup)

Rezept Frühlingsrollen mit Granatapfel

Honigsüßer Tofu in knusprigen Teigblättern versteckt und mit einer verführerisch leuchtenden Sauce serviert – wer denkt da wohl dran, dass das sogar noch gesund ist?

Rezeptinfos

60 bis 90 min
350 kcal
mittel

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Für die Frühlingsrollen Glas- oder Reisnudeln in einer Schüssel mit kochend heißem Wasser übergießen und 4-5 Min. quellen lassen. Dann in ein Sieb geben und abschrecken, abtropfen lassen und mit der Küchenschere kleiner schneiden.
  2. Limetten heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben (1 EL Saft für die Sauce auspressen). Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze leicht anrösten, dann fein hacken. Den Tofu mit einer Gabel fein zerdrücken. Alles mit Nudeln, Honig und Eiweiß gut vermengen.
  3. Die Teigblätter in je vier gleich große Stücke schneiden, am Rand mit kaltem Wasser bepinseln. Tofumasse jeweils an einem Ende als längliches Stück darauf verteilen. Ränder nach innen klappen und die Teigstücke ziemlich fest zu Rollen formen. Die Ränder gut andrücken.
  4. Den Granatapfel halbieren, in Stücke brechen und die Kerne aus den Häuten lösen. Dabei möglichst eine Schüssel unterstellen, um den ablaufenden Saft aufzufangen. Saft und Kerne mit der Grenadine und dem Limettensaft verrühren.
  5. Öl in einem weiten Topf oder im Wok erhitzen. Frühlingsrollen darin portionsweise in etwa 4 Min. goldgelb frittieren. Mit dem Schaumlöffel herausheben und auf einer dicken Lage Küchenpapier abfetten lassen. Wenn alle Rollen fertig sind, auf Tellern verteilen, mit Puderzucker bestäuben und mit der Sauce garniert servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Food-Hack: So einfach lassen sich Granatäpfel entkernen

Anzeige
Anzeige
Login