Homepage Rezepte Frühlingssuppe

Zutaten

200 g weißer Spargel
1 zarter Kohlrabi
1 kleine Möhre
1 El Rapsöl
3/4 l Gemüsebrühe
50 g Parmesan
1 El Pesto

Rezept Frühlingssuppe

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

4

Zutaten

Portionsgröße: 4

Zubereitung

  1. Spargel waschen, schälen, die Enden abschneiden. Schräg in 4 cm lange Stücke schneiden. Zuckerschoten waschen, putzen und halbieren. Kohlrabi putzen, schälen, vierteln und in Streifen schneiden. Möhre schälen und schräg in Scheiben schneiden. Schalotten schälen und fein würfeln.
  2. Das Öl erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Das Gemüse hinzufügen und 5 Minuten bei schwacher Hitze braten. Mit der Brühe ablöschen, aufkochen und zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen.
  3. Inzwischen den Parmesan grob reiben. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und dem Pesto würzen. Mit Parmesan und Basilikumblättern bestreuen und servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Schakitteb

Beim Lesen der Zutatenliste dachte ich: was bitte sind denn Schakitteb? Das hab ich ja noch nie gehört. Aber beim Durchlesen des ganzen Rezepts wurde mir dann klar, dass es sich um einen Tippfehler handeln muss und dass Schalotten gemeint sind. :-)

Hatte das Foto eben noch gar nicht gesehen.

Die Suppe sieht gut aus.

Aber leider nichts eigenes

Leider aber kein eigenes Foto- vermute ich mal. Und behaupte ich jetzt ganz frech.

Lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen wenns wär...

Kein eigenes Bild

Ich bin dem Bild bei Stockfood als "Frühlingssuppe mit weissem Spargel" begegnet. Also eindeutig kein eigenes Foto. - Da hatte Jeanne den gleichen Gedanken wie ich, nur etwas schneller.

 

@Aphrodite: Das Bild muss neu dazu gekommen sein. Als ich meinen 1. Kommentar geschrieben habe, war es noch nicht da.

Das Foto stammt nicht von dem Link

Das Rezept gibt es in einer veränderten Variante in einem älteren GU Kochbuch, dass hier offenbar nicht eingespeist wurde (oder das Rezept heißt inzwischen anders). Ich habe daher einen Ausschnitt des Bildes vom Originalrezept abfotografiert - so sieht es etwas netter aus. Allerdings weiß ich nicht, ob ich mich damit am Rande der Legalität befinde...

Trotzdem gut.

Aus den Möhren, Porree und dem Spargelschalen habe ich den Gemüsefond für die Suppe gekocht. Alles Grün, was ich bekommen konnte, kam dann dazu - schön knackig auf den Punkt. Mit dem Parmesan viel Geschmack für so eine leichte Suppe.

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige

Rezeptkategorien

Login