Rezept Gans mit Rotkohlfüllung

Line

Das Braten im Bratbeutel hält die Gans schön saftig und den Backofen sauber. Alternativ können Sie die Gans auch in einem Bräter garen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 6 - 8 Personen
Schwierigkeitsgrad
schwer
Buch
Das grüne nicht nur vegetarische Kochbuch
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 1800 kcal

Zutaten

Ingwerpulver
800 g
2 EL
Orangenmarmelade
1 EL
500 ml
Gänsefond
Holzspieße (oder Küchengarn)
Bratbeutel

Zubereitung

  1. 1.

    Fettflomen aus der Gans nehmen und 20 g fein hacken (aus dem Rest Schmalz zubereiten). Gans außen mit Salz und innen mit Salz, Pfeffer und 1 EL Ingwerpulver würzen.

  2. 2.

    Rotkohl waschen, putzen und in feine Streifen hobeln. Gehacktes Fett zerlassen, Rotkohl darin ca. 5 Min. andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Ingwerpulver würzen. 1 Orange waschen, mit Schale vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Mit Rotkohl, Marmelade und Maronen vermischen, die Mischung salzen und pfeffern. Die Gans damit füllen, die Öffnung mit Spießen verschließen.

  3. 3.

    Die Gans in einen Bratbeutel stecken, beide Enden verschließen, Beutel einstechen und mit dem Rücken nach unten auf den kalten Rost setzen. Im Backofen (unten) bei 160° (Umluft, ohne Vorheizen) ca. 4 Std. braten.

  4. 4.

    Den Saft der übrigen Orange auspressen. Den Bratensaft aus dem Bratbeutel in eine Pfanne geben. Beutel entfernen. Die Gans im ausgeschalteten Ofen ziehen lassen.

  1. 5.

    Den Fond mit einem Fettabtrenner entfetten. Das Fett in Schraubgläser füllen. Orangensaft und Mehl verrühren. Brat- und Gänsefond aufkochen, Orangensaft mit Mehl einrühren, alles offen ca. 10 Min. kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Rotkohl aus der Gans in eine Schüssel geben. Die Gans portionsweise mit Sauce servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login