Homepage Rezepte Garnelenbällchen du Maître Jean

Zutaten

125 g Garnelen, geputzt und ohne Schale
1 El Schalotten, feingeschnitten
1/2 frische Knoblauchzehe, feingeschnitten
2 El getrocknete Tomaten, feingeschnitten
25 g Parmaschinken, feingeschnitten
1 Frühlingszwiebel, feingeschnitten
1 Stange Zitronengras, feingeschnitten (muss nicht sein, gibt aber das gewisse Extra)
2 Tl Speisestärke
Chili aus der Mühle
1 Eiweiss
100 g Pankobrösel
Pflanzenfett zum Ausbacken

Rezept Garnelenbällchen du Maître Jean

Rezeptinfos

mittel

12 Stück

Zutaten

Portionsgröße: 12 Stück
  • 125 g Garnelen, geputzt und ohne Schale
  • 1 El Schalotten, feingeschnitten
  • 1/2 frische Knoblauchzehe, feingeschnitten
  • 2 El getrocknete Tomaten, feingeschnitten
  • 25 g Parmaschinken, feingeschnitten
  • 1 Frühlingszwiebel, feingeschnitten
  • 1 Stange Zitronengras, feingeschnitten (muss nicht sein, gibt aber das gewisse Extra)
  • 2 Tl Speisestärke
  • Salz
  • Chili aus der Mühle
  • 1 Eiweiss
  • 100 g Pankobrösel
  • Pflanzenfett zum Ausbacken

Zubereitung

  1. Die Garnelen waschen und gut trocken tupfen. Danach in sehr kleine Würfel schneiden und beiseite stellen.
  2. Schalotten, Knoblauch, Tomaten, Parmaschinken und Frühlingszwiebel müssen sehr fein geschnitten sein. (Die Frühlingszwiebel lässt sich auch durch 2 El Schnittlauch ersetzen).
  3. Garnelenwürfel mit den feingeschnittenen Zutaten, Speisestärke und Eiweiss vermischen und mit Salz und Chili kräftig abschmecken.
  4. Die Masse zu 12 Bällchen formen und durch die Pankobrösel wälzen. Etwas ruhen lassen und dann unbedingt noch einmal rollen. (Foto 2)
  5. Im erhitzten Pflanzenfett langsam goldbraun ausbacken (8-10 min) und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Evtl. noch mit Salz würzen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(8)

Kommentare zum Rezept

Die Idee mit Salat ist gut.

Und Mango-Dipp oder so. Nur für "fein schneiden" bin ich viel zu grobmotorig - nein faul. Muss mal sehen, ob ich die kleinen Dinger hingekomme.

Appetizer No. 3 - das Highlight !

Eine tolle Idee, die nicht viel Aufwand benötigt und sehr sehr lecker schmeckt. Wird garantiert wiederholt und dann gibts mehr. :-)

Gruss an Maitre Jean !

Anzeige
Anzeige
Login