Rezept gebackene Cupcakes-Gräber mit Grabstein zu Halloween

Line

Die Gräber werden aus Schoko-Rührteig in kleinen Kastenform (Portionsförmchen) aus Papier gemacht und sind ideal für die Kinderparty oder das Halloween geeignet.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
12 - 15
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

250 Gramm
250 Gramm
4 stück
500 Gramm
150 ml
Vollmilch
1 Päckchen
150 Gramm
Backfeste Schokoladentropfen
3 Esslöffel
Back-Kakao
15 stück
kleine Backformen "kasten" aus Papier

FÜR DIE FÜLLUNGEN:

250 Gramm
500 ml
Vollmilch
100 Gramm
1 Päckchen
Schokoladenpuddingpulver
1 Glas
rote Konfitüre nach Belieben

FÜR DIE DEKORATION:

1 Packung
Mini-Zwieback mit Schokoüberzug
1 Tube
weiße Zuckerschrift

Zubereitung

  1. 1.

    FÜR DEN TEIG: Butter mit Zucker schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und sieben. Die Eier mit der Milch verquirlen und abwechselnd mit der Mehl-Mischung unter den Butter-Zuckerschaum mischen und glatt verrühren. Die Schokotropfen zum Schluss unterheben. Die Kasten-Backförmchen zusammenstecken und mit einem Streifen Backpapier auslegen. 2 Esslöffel Teig in die Kasten-Förmchen geben und bei 180Grad etwa 20 - 25 Minuten backen.

  2. 2.

    FÜR DIE FÜLLUNGEN: Den Schokoladenpudding nach Anleitung, allerdings mit 100 Gramm Zucker, zubereiten und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Butter in der Mikrowelle kurz anschmelzen lassen und anschließend weiß und schaumig aufschlagen. Nun den Pudding löffelweise dazugeben. WICHTIG: Butter und Pudding müssen die selbe Temperatur haben, da sonst die Butter ausflocken und krisselig werden kann!!!

  3. 3.

    Während der Backzeit kann man die Grabsteine vorbereiten: Den Mini-Zwieback mit der Schokoladenseite oben auf eine Platte legen und mit dem Föhn die Schokolade anschmelzen damit Kratzer verschwinden. Mit der Zuckerschrift ein Kreuz und evtl. R.I.P. aufbringen und im Kühlschrank trocknen lassen.

  4. 4.

    FERTIGUNG: Der abgekühlte Kuchen lässt sich durch das Backpapier ganz einfach aus dem Förmchen lösen, nun jedes Stück 2 x Horizontal aufschneiden und den Boden in das Förmchen zurück legen. Mit dem Spritzbeutel einen Ring Buttercreme auftragen und die Mitte mit der Konfitüre füllen. Die mittlere Kuchen-scheibe zur Seite legen und den Deckel auf die Buttercreme legen und etwas festdrücken. Mit einem Backpinsel den Deckel mit Buttercreme bestreichen und die zerbröselte, mittlere Kuchen-scheibe drauf streuen.

  1. 5.

    ENDMONTAGE: Das ganze min 2 stunden kalt stellen und kurz vor dem Servieren den Grabstein am Förmchen-rand festdrücken. Auf dem Buffet einfach eine Kuchengabel so in die Graberde stecken das die Zinken nicht mehr zu sehen sind, dadurch ensteht der eindruck es handele sich um eine Schaufel.

  2. 6.

    EXTRA-TIPP: Wer es lieber etwas Crunchy mag, kann die Teigmenge im Förmchen etwas reduzieren, den Kuchen nur 1 x aufschneiden und die Kuchenbrösel durch Streusel aus: 200 Gramm Butter, 300 Gramm Zucker, 300 Gramm Mehl und 2 Esslöffel Back-Kakao ersetzen, allerdings sieht das Grab dann eher nach Sandboden aus. Ich werde die Streusel beim nächsten mal mit Schokolade überziehen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login