Rezept Gebratene und marinierte Paprika

Die Paprika wurden gleichzeitig mit den Auberginen, morgens um 5 Uhr auf der Gasflamme gebraten. Man musste dabei stehen, damit sie nicht beim Anbraten verkohlen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
8-10
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

8-10
Paprika (grüne und rote)
Öl und Essig

Zubereitung

  1. 1.

    Die Paprika werden, auf einem Blech, im Backofen bei 200°
    gebacken bis die Haut Blasen hat.
    Wenn die Paprika ausgekühlt sind werden sie geschält und
    mit einer Marinade aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer übergossen.
    Eventuell, mit frischer , klein gehackter glatter Petersilie
    bestreuen.

  2. 2.

    Die Sommertage in Bukarest waren so heiß, dass man nicht in der Mittagshitze vor
    dem heizenden Gasherd stehen konnte.
    Wir hatten 2 Monate Sommerferien. Mein Vater begann in den heißen Sommermonaten
    die Arbeit um 5 Uhr früh und kam nach 8 Stunden Arbeit (gegen 14 Uhr)
    direkt ins Schwimmbad, in das Bragadiru Bad, wo wir uns täglich trafen.
    Dahin schleppte ich mit meiner Mutter, manchmal auch mit meiner Schwester, fast
    täglich den morgens vorbereiteten Auberginensalat, die marinierten Paprika, einige
    Tomaten und kauften noch ein frisches Weißbrot unterwegs.
    Wir fuhren einge Stationen mit dem Trolleybus, dann von der Oper noch ein Fußmarsch
    von etwa 1 Km, bei einer Außentemperatur von 35° - 40°. Wasser gab es
    von der Wasserleitung im Strandbad. Wir saßen immer unter einem großen, schattenspendenden
    Baum und blieben bin zum Abend.
    So verbrachten wir die meisten Ferien jeden Sommer.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Hundstage.

Ich mag ja unprätetiöse Rezepte wie diese. Extra dafür um 5.00 Uhr aufstehen?

Heute kletterte das Thermometer auf 30 Grad. Der See ist überlaufen. Keine Romantik unter einem schattenspendenden Baum bei mir. Schöne Geschichte und Erinnerung, ritsch.

Mit "auf der Gasflamme" ist ursprünglich die offene Gasflamme gemeint? Ganze Auberginen hatte ich so einmal geröstet. Es entwickeln sich ganz andere Röstaromen als im Ofen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login