Homepage Rezepte Gedämpfter Ingwerfisch

Rezept Gedämpfter Ingwerfisch

Rezeptinfos

30 bis 60 min
175 kcal
leicht

Reicht für 4:

Zubereitung

  1. Den oder die Fisch(e) unter den kalten Wasserstrahl halten und innen und außen waschen. Dann mit Küchenpapier abtupfen. Die Chinakohlblätter waschen und einen Dämpfeinsatz damit auslegen. Fisch innen und außen mit Salz einreiben und auf die Blätter in den Dämpfeinsatz legen.
  2. Den Ingwer schälen und zuerst in dünne Scheiben schneiden, dann in ganz feine Streifen – je feiner desto besser. Von den Frühlingszwiebeln die Wurzelbüschel abschneiden und die welken Teile auch. Die Zwiebeln waschen, in 5 cm lange Stücke schneiden und dann auch in feine Streifen. Ingwer- und Zwiebelstreifen vermischen und auf den Fisch streuen.
  3. In einen großen Topf (der Dämpfeinsatz muss reinpassen) 2-3 cm hoch Wasser schütten und erhitzen. Den Einsatz mit dem Fisch in den Topf stellen. Hühnerbrühe, Sojasauce, Reiswein, Sesamöl und Zucker verrühren und über den Fisch löffeln.
  4. Deckel drauf, Hitze ganz hoch schalten und den Fisch dämpfen. Ist es ein großer, ungefähr 15 Minuten garen. Sind es zwei kleinere, ungefähr 10 Minuten dämpfen.
  5. Fisch an einer Stelle einschneiden und leicht aufklappen. Wenn der Fisch gar ist, darf das Fischfleisch nicht mehr glasig sein und es muss sich leicht von der Mittelgräte ablösen lassen. Fisch in möglichst großen Stücken von der Mittelgräte ablösen und auf Tellern verteilen. Ein paar Löffel von dem Sud (den Rest sieben und am nächsten Tag eine Suppe daraus kochen) darüber geben und die Kräuterblätter draufstreuen. Servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login