Homepage Rezepte Geeiste Brownies mit Pekannüssen

Zutaten

200 g Zartbitterkuvertüre
1 EL Kakaopulver
120 g Zucker
350 g Sahne
50 g Zartbitterkuvertüre
1 TL Pflanzenöl
flache rechteckige Form (etwa 12 x 22 cm)

Rezept Geeiste Brownies mit Pekannüssen

Rezeptinfos

30 bis 60 min
330 kcal
mittel

Für 10-12 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 10-12 Stück

Zubereitung

  1. Die Pekannüsse grob hacken und in einer kleinen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze in 4 Min. goldbraun rösten. Auf einem Teller auskühlen lassen. Die Kuvertüre klein hacken. Die Milch in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Kuvertüre und Kakaopulver unter Rühren darin schmelzen lassen. In einem zweiten Topf ein heißes Wasserbad vorbereiten.
  2. Eigelbe und Zucker in einem Schlagkessel mit dem Schneebesen glatt verrühren. Die heiße Schokomilch zügig unter Rühren in die Eigelb-Zucker-Mischung gießen. Die Schüssel auf das heiße Wasserbad setzen und mit dem Gummispatel zur Rose abziehen. Die Schokomasse in eine kalte Schüssel gießen, auf ein kaltes Wasserbad setzen und kalt rühren.
  3. Die Sahne mit dem Handrührgerät cremig fest aufschlagen. Behutsam unter die Schokomasse heben. Die Form mit feuchter Frischhaltefolie auslegen. Die Schokomasse einfüllen und mindestens 8 Std. oder über Nacht tiefkühlen.
  4. Für die Deko die Zartbitterkuvertüre hacken und auf dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Das Öl einrühren.
  5. Die Form aus dem Tiefkühlgerät nehmen und ganz kurz in heißes Wasser tauchen. Das Parfait auf ein Brett stürzen, die Folie abziehen. Die Oberfläche mit der Kuvertüre bepinseln und sofort mit den Pekannusshälften belegen. Das Parfait nach Bedarf noch etwas antauen lassen, dann in gleich große Würfel schneiden und servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login