Rezept Gefüllte Dorade mit getrockneten Tomaten und frischen Kräutern

Line

Gefüllte Dorade mit getrockneten Tomaten und frischen Kräutern für 4 Personen in der Pfanne gebraten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4 Portionen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1 kg
3 Scheiben
Toast
30 g
schwarze Oliven
1 1/2 TL
Thymian, frisch
1 1/2 TL
Rosmarin, frisch
4 EL
7 EL
Olivenöl con limone
1 Stk
Eigelb
etwas
etwas Salz, Pfeffer, Mehl
etwas
etwas Küchengarn
20 g

Zubereitung

  1. 1.

    Dorade innen und außen waschen und trocken tupfen. Dann das Fleisch am Rücken von jeder Seite mit einem scharfen Messer bis zur Mittellinie hin vorsichtig von den Gräten lösen.Toast entrinden und würfeln.Schalotten und zwei Zehen Knoblauch in feine Würfel schneiden und bei geringer Hitze in drei EL Öl glodbraun braten. Toastwürfel ebenfalls goldbraun anbraten und die Toastbrotzwiebelmischung vom Herd nehmen.

  2. 2.

    Die Oliven, die getrockneten Tomaten sowie 1 Teelöffel Thymian und 1 Teelöffel Rosmarin fein hacken.Anschließend mit dem Eigelb, zwei EL Olivenöl con limone zu der Toastbrodzwiebelmischung geben. Alles verkneten und mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. 3.

    Die Dorade in den Einschnitten mit Olivenöl bestreichen und die Toastbrotzwiebelkräuterfüllung mit einem Löffel vorsichtig in die Öffnungen füllen. Anschließend die Dorade mit dem Küchengarn umwickeln. Beide Seiten mit Salz, Pfeffer würzen und jeweils kurz in Mehl wenden.

  4. 4.

    5 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Dorade von beiden Seiten anbraten. Restliche Knoblauch, Thymian und Rosmarin beigeben und die Dorade darin fertig braten. Die Dorade dabei immer wieder mit der Kräuterölmischung übergießen. Zum Schluß Butter hinzugeben und die Dorade damit glasieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login